Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
20 Jahre Bundesliga: Fans drehen Film über Fans

VfL Wolfsburg 20 Jahre Bundesliga: Fans drehen Film über Fans

Wolfsburg. Film ab! Weil Wolfsburg im kommenden Jahr 20 Jahre Bundesliga-Fußball feiern darf, haben sich drei VfL-Fans etwas Besonderes ausgedacht: ein Filmprojekt mit dem Arbeitstitel „#20“, der die VfL-Anhänger ins Kino bringen soll. Die Premiere ist für den Sommer 2017 geplant.

Voriger Artikel
DFB-Pokal: „Wir wissen, wie schön es in Berlin ist“
Nächster Artikel
Hecking: Zaza will zu uns, aber es kann noch dauern...

Von Fans für Fans: Der Film über Wolfsburger Anhänger soll 2017 im Kino zu sehen sein.

Hinter dem Projekt stecken Fanszene-Kenner und Publizist David Bebnowski, Filmemacher Chris Krüber und VfL-Blogger und -Buchautor Lars M. Vollmering - allesamt seit langem überzeugte VfL-Fans.

Der Film soll vor allem die Vielfalt der Wolfsburger Fanszene abbilden - mit ganz persönlichen Geschichten der Wolfsburger Anhänger, die das private Umfeld, aber auch die Stimmung bei Heim- und Auswärtsspielen zeigen sollen. „In 20 Jahren Bundesliga hat sich in Wolfsburg so viel getan, die Jubiläumssaison ist ein toller Anlass, das auch zu zeigen. Wir möchten damit für noch mehr Identifikation der Fans mit ihrem VfL sorgen sowie auch überregional bei denen ein Ausrufezeichen setzen, die bisher das Fußballgeschehen in Wolfsburg nicht so positiv gesehen haben“, erklärt Vollmering. „Für den Film wollen wir mit tollen Bildern dicht dran sein, zeigen, wie verwurzelt die VfL-Fans mit ihrem Verein sind und dass Arbeit-Fußball-Leidenschaft in Wolfsburg tatsächlich gelebt wird“, so Krüger.

Bemerkenswert: #20 entsteht in enger Absprache mit dem Fachdachverband Supporters, mehreren Ultra- und Fangruppen sowie dem VfL selbst. Dessen Geschäftsführer Thomas Röttgermann: „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Fans ein derart umfangreiches wie kreatives Projekt zu unserem bevorstehenden Jubiläum in Angriff nehmen. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis!“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell