Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zehn Millionen Verkäufe: VW sieht Absatz-Ziel in Reichweite

Volkswagen Zehn Millionen Verkäufe: VW sieht Absatz-Ziel in Reichweite

Der Volkswagen-Konzern sieht sich auf einem guten Kurs, das Absatz-Ziel von zehn Millionen verkauften Fahrzeugen schon dieses Jahr zu erreichen. Von Januar bis Ende September stiegen die Auslieferungen um 5,3 Prozent auf 7,4 Millionen Fahrzeuge. Im September übergab der Konzern 881.300 Fahrzeuge an Kunden, das waren 3,0 Prozent mehr als im Vorjahr.

Voriger Artikel
Erste Ausfahrt: WAZ testet neuen Passat
Nächster Artikel
China: VW verlängert Vertrag bis 2041

Fahrzeug-Auslieferung: Der Volkswagen-Konzern sieht das Absatz-Ziel von zehn Millionen Autos in Reichweite.

„Vor allem mit Blick auf die unterschiedliche Performance der Weltmärkte ist das eine erfreuliche Entwicklung“, sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler gestern. „Trotz der weiterhin hohen Anforderungen der Märkte haben wir die Chance, die Marke von zehn Millionen Auslieferungen bereits dieses Jahr zu erreichen – vier Jahre früher als ursprünglich geplant“, so Klingler weiter.

Die Verkäufe der Marken MAN und Scania sind in dieser Statistik noch nicht berücksichtigt. Mit den schweren Nutzfahrzeugen kommt der VW-Konzern bereits auf einen Absatz von mehr als 7,5 Millionen Fahrzeugen.

Wichtigster Wachstumsmotor für Volkswagen ist weiter China, wo die Verkäufe um 15,2 Prozent zulegten. In Europa zogen die Auslieferungen um 6,4 Prozent an. In Nord- und Südamerika steht dagegen ein Minus.

Die Marken in Zahlen

Volkswagen Pkw: Die Marke VW lieferte von Januar bis September weltweit 4,56 Millionen Autos aus (2013: 4,43 Millionen), ein Zuwachs von 3,0 Prozent. Größter Einzelmarkt ist China mit 2,07 Millionen Autos.

Audi : Die Premiumtochter Audi verkaufte weltweit 1,30 Millionen Fahrzeuge (2013: 1,18 Millionen) und erzielte damit ein Plus von 10,0 Prozent. Audi profitierte vom deutlichen Wachstum in der Region Asien-Pazifik, wo 491.500 Wagen ausgeliefert wurden (+ 16,3 Prozent).

Porsche : Der Sportwagenhersteller Porsche lieferte 135.600 Fahrzeuge aus (2013: 119.700; + 13,3 Prozent).

Skoda : Skoda verkaufte 774.100 Autos (2013: 684.900), das waren 13,0 Prozent mehr als im Vorjahr.

Seat : Die spanische VW-Tochter Seat verkaufte bis Ende September 294.000 Wagen (2013: 266.100), ein Plus von 10,5 Prozent.

VW-Nutzfahrzeuge: Die Nutzfahrzeugsparte lieferte 325.100 Fahrzeuge aus (2013: 338.400), ein Rückgang um 3,9 Prozent.

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel