Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wörthersee-Treffen: Azubis bauen Überraschungs-GTI

Wolfsburg Wörthersee-Treffen: Azubis bauen Überraschungs-GTI

Bei zwölf Auszubildenden von VW und Sitech schlagen die Herzen jetzt schneller, denn die Party zum 40. Geburtstag des Golf GTI rückt näher. Ihre Geburtstagsüberraschung zum Fan-Treffen am österreichischen Wörthersee (4. bis 7. Mai) haben die fünf Frauen und sieben Männer aus Wolfsburg schon eingepackt: einen Golf GTI, den es kein zweites Mal gibt!

Voriger Artikel
VW-Chef Müller entschuldigt sich bei Obama für Diesel-Skandal
Nächster Artikel
VW-Pensionen: Rücklagen liegen bei 243 Millionen Euro

GTI-Projekt: Die Auszubildenden Tobias Weber (v.l.), Jonas Rohrbeck, Osema Zouari, Marc Hoffmann, Nils Burgstedt, David Rodenberg, Lisa Brandes, Jennifer Hase und Mona Bök. Auf dem Bild fehlen Jacqueline Budich, Tim Schneider und Sandrine Reißig.

Quelle: Volkswagen

Enthüllt wird das GTI-Unikat mit Straßenzulassung am kommenden Mittwoch auf der Seebühne von Maria Wörth in Kärnten - vor zigtausend GTI-Fans aus der ganzen Welt.

„Der Golf GTI ist mehr als ein Auto. Der Golf GTI ist ein Lebensgefühl und lässt mein Herz schneller schlagen“, sagt Jonas Rohrbeck (22), angehender Kraftfahrzeugmechatroniker und Sprecher der Teams „Wörthersee-GTI 2016“.

Die Auszubildenden von Volkswagen und Sitech haben nach eigenen Ideen und mit viel Kreativität, Können und Wissen einen serienmäßigen Golf GTI Performance zu einem einzigartigen Golf GTI aufgebaut.

„Unsere Auszubildenden haben sich von der Emotion GTI und dem Jubiläum 40 Jahre Golf GTI inspirieren lassen“, betont Projektleiter Holger Schülke. Der „Wörthersee-GTI 2016“ entstand in knapp neun Monaten beim Team der Ausbildung Gesamtfahrzeug und ist - seit 2008 - das neunte GTI-Projektfahrzeug der VW-Berufsausbildung, mit denen Auszubildende beim Wörthersee-Treffen debütieren.

„Wir haben uns die Wörthersee-GTI aus den Vorjahren angeschaut - das sind alles echte Hammer-Autos“, sagt Rohrbeck voll Anerkennung. „Ich bin gespannt auf die Stimmung am See, die GTI-Fans und wie unser GTI dort ankommt.“

Projektleiter Schülke, dieses Jahr zum vierten Mal dabei, sagt: „Ich bin stolz auf unsere Auszubildenden, ihr Engagement und ihr Können - der Wörthersee-GTI 2016 ist wieder ein ganz besonderer GTI geworden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell