Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Winterkorn: VW-Führungsumbau wird kommen

Wolfsburg Winterkorn: VW-Führungsumbau wird kommen

VW-Chef Martin Winterkorn hat heute den Plan für dezentralere Konzernstrukturen vor der Belegschaft bekräftigt. „Wir müssen und wir werden noch mehr Verantwortung in die Marken und Regionen geben“, sagte er im Werk Wolfsburger vor über 10.000 Mitarbeitern bei einer Betriebsversammlung.

Voriger Artikel
Zukunftsprojekt: VW treibt E-Mobilität voran
Nächster Artikel
Mit schwerem Erbe zum heimlichen Herrscher

VW-Chef Winterkorn äußert sich zum ersten Mal zu den Folgen des internen Machtkampfes bei VW.

Quelle: dpa

Gleichzeitig betonte Winterkorn: „Dieser Konzern braucht auch in Zukunft eine leistungsfähige und starke Zentrale hier in Wolfsburg.“ Der Vorstandschef äußerte sich zum anstehenden Umbau erstmals vor der versammelten Belegschaft.

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh sprach ebenfalls von der Notwendigkeit eines Wandels: „Wir brauchen eine neue Balance von Zentralität und Dezentralität.“ Es müsse so viel wie nötig einheitlich gesteuert werden, doch andererseits brauche VW bei seinen Entscheidungen auch so viele unabhängige Strukturen wie möglich. Das sichere den künftigen Verkaufserfolg. „Märkte und Regionen müssen mehr eigenverantwortlich entscheiden können, um näher an den Kunden zu sein“, sagte Osterloh.

Auch laut Winterkorn geht es bei dem bis zum Spätsommer angepeilten Konzernumbau um die „richtige Balance zwischen zentraler Führung und noch mehr Eigenständigkeit. Und genau das ist ein Leitgedanke für die neuen Strukturen, an denen wir arbeiten.“

  • Die Beschäftigten feierten gestern auch den Sieg des VfL Wolfsburg im DFB-Pokalfinale. Den Pokal brachte Ex-Fußball-Profi und VW-Beschäftigter Frank Plagge in einem grün-weißen Golf Cabrio auf die Bühne. Dort stellten sich VW-Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender Francisco Javier Garcia Sanz sowie VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze im Rahmen einer kleinen Talkrunde den Fragen.
  • Betriebsrat Jürgen Hildebrandt kündigte außerdem an, dass die Parkpalette Sandkamp noch in diesem Jahr um zwei Decks aufgestockt wird und auf diese Weise über 450 zusätzliche Parkplätze geschaffen werden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell