Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Werksurlaub: VW feierte Bergfest in Halle 50

Volkswagen Werksurlaub: VW feierte Bergfest in Halle 50

Das ist Tradition: Zur Halbzeit des Werksurlaubs lud die Standortleitung am Mittwoch alle Mitarbeiter der Fertigung, die während der Ferienzeit arbeiten, zum Bergfest in die Halle 50 ein.

Voriger Artikel
Ermittlungen gegen Hück eingestellt
Nächster Artikel
VW: Tonnenschwerer Kran im Presswerk

Bergfest im VW-Werk: Mit dem Grillfest bedankte sich die Standortleitung zur Mitte der Werksferien bei den Stammbeschäftigten, die ihren Urlaub verschoben haben.

Mehrere tausend Stammmitarbeiter sowie junge Ferienjobber sind während des Werksurlaubs in der Produktion beschäftigt. Mit dem Grillfest honorierte die Standortleitung das Engagement der Belegschaft. Für alle Mitarbeiter wurden Würste, Steaks und Salate serviert.

Werner Gose, Leiter der Fertigung 1, bedankte sich im Namen der Werkleitung bei den Mitarbeitern. „Die Belegschaft und die Ferienarbeiter arbeiten im Werksurlaub Hand in Hand und haben bisher hervorragende Beitrag geleistet: Alle Erwartungen an Stückzahl und Qualität wurden voll erfüllt. Mit dem Bergfest möchten wir unsere Anerkennung dafür ausdrücken“, sagte Gose.

Betriebsrätin Gabriele Trittel sagte: „Wer schon häufiger Mal im Werksurlaub gearbeitet hat, der weiß das Bergfest zu schätzen. In der Mitte der Urlaubszeit kommen hier Kolleginnen und Kollegen in ihrer Pause zusammen, um sich ohne Stress und Hektik auszutauschen. Danach geht’s es mit neuem Elan wieder an die Arbeit.“

Beim Bergfest helfen alle Mitarbeiter der Gastronomie der Service Factory, die im Werksurlaub arbeiten, egal ob aus den Betriebsrestaurants, Einkauf, Lager, oder Sekretariat. Die Abteilungsleiter arbeiten Hand in Hand mit den Mitarbeitern. Wer wegen des Schichtbetriebes nicht am Bergfest teilnehmen konnte, erhielt Gutscheine für die Betriebsrestaurants. Ralf Kroschel, Leiter der Betriebsgastronomie Wolfsburg sagte: „Seit acht Jahren gibt es das Bergfest in Wolfsburg. In diesem Jahr haben wir rund 20.000 Wertbons verteilt. Es ist immer wieder schön die strahlenden Gesichter der Kollegen auf beiden Seiten des Tresens zu sehen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell