Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Werksurlaub: Die ersten Ferienjobber sind da

Volkswagen Werksurlaub: Die ersten Ferienjobber sind da

Im VW-Werk Wolfsburg haben die ersten Ferienarbeiter dieses Sommers ihre Aufgaben übernommen. Insgesamt werden mehr als 3000 junge Männer und Frauen bis September die Produktion unterstützen.

Voriger Artikel
VW-Azubis kickten für mehr Toleranz
Nächster Artikel
Royaler Staatsbesuch: Die Queen fährt VW

Einarbeitung in der Lernfabrik: Unternehmen und Betriebsrat begrüßten die esten Ferienarbeiter im VW-Werk Wolfsburg.

Fertigungsleiter Werner Gose, der zuständige Personalleiter Mathias Böke und Betriebsrat Jürgen Hildebrandt begrüßten gestern 25 Ferienarbeiter in der Lernwerkstatt der Golf-Montagen. Hier werden die Schüler und Studenten von erfahrenen Kollegen zunächst in Grundtechniken des Autobaus geschult.

Angesichts der anhaltend guten Nachfrage vor allem aus Westeuropa hatten Werkleitung und Betriebsrat auch für dieses Jahr vereinbart, die Produktion im Werksurlaub aufrecht zu erhalten. „Darum begrüßen wir die Unterstützung der jungen Männer und Frauen, von denen viele bereits zum zweiten oder dritten Mal bei uns sind“, sagte Werner Gose.

Personalmanager Böke betonte, das Werk Wolfsburg mache seit Jahren gute Erfahrungen mit Ferienarbeitern. „Wir werden im Werksurlaub gemeinsam mit den Stammmitarbeitern und den Ferienarbeitern wieder eine hoch motivierte und leistungsstarke Spitzenmannschaft im Einsatz haben.“ Hildebrandt sagte, die Stammmannschaft begrüße die Unterstützung durch die jungen Kollegen während der Sommermonate. „Ihr gemeinsames Ziel ist eine Produktion auf hohem Niveau bei Menge und bei Qualität.“

Für die Stammbeschäftigten wurde ein Urlaubskorridor von Juni bis September für den dreiwöchigen Haupturlaub vereinbart. Deshalb kommen schon jetzt die ersten Ferienarbeiter ins Werk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell