Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weltpremiere in Genf: VW zeigt den neuen Scirocco

Volkswagen Weltpremiere in Genf: VW zeigt den neuen Scirocco

1974, vor exakt 40 Jahren, debütierte auf dem Genfer Automobilsalon die erste Generation des Scirocco. Anfang März präsentiert Volkswagen - erneut in Genf - in einer Weltpremiere die neueste Generation der mehr als eine Million Mal verkauften Ikone.

Voriger Artikel
Chattanooga: VW-Mitarbeiter lehnen Betriebsrat ab!
Nächster Artikel
Paket an ADAC geschnürt: VW schickt Preise zurück

Der neue Scirocco startet durch: Weltpremiere ist beim Genfer Automobilsalon.

Sie wurde technisch und optisch weiterentwickelt. Die insgesamt sechs Turbodirekteinspritzer gehören den neuesten Generationen der Volkswagen-Vierzylindermotoren an und erfüllen durchgängig die Abgasnorm EU 6; darüber hinaus wurden sie um bis zu 19 Prozent sparsamer. Serienmäßig besitzen nun alle Scirocco bis zu einer Leistung von 162 kW / 220 PS ein Start-Stopp-System und einen Rekuperationsmodus. Das Leistungsspektrum der vier TSI (Benziner) und zwei TDI (Diesel) reicht von 92 kW / 125 PS bis 206 kW / 280 PS.

Äußere Kennzeichen des neuen Scirocco sind seine neu gestalteten Front- und Heckpartie. Das hintere und jetzt schwenkbare VW-Zeichen wurde als Griff zum Öffnen der Heckklappe ausgelegt. Im serienmäßig mit Sportsitzen und Ledersportlenkrad ausgestatteten Interieur setzt sich der Sportwagen unter anderem mit neuen Stoffen und Farben in Szene.

VW baut auch den neuesten Scirocco in seinem portugiesischen Werk bei Lissabon. Von dort aus wird der Sportwagen ab Mitte August zuerst in Europa ausgeliefert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel