Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Weltpremiere: VW stellt neuen Rallye-Polo vor

Volkswagen Weltpremiere: VW stellt neuen Rallye-Polo vor

Angriffslustig sieht er aus, der neue Polo R WRC. Gestern präsentierte Volkswagen Motorsport im VW-Pavillon der Autostadt den neuen Sportwagen für die kommende Rallye-Saison. Das Ziel: Nach den WM-Siegen 2013 und 2014 soll der dritte WM-Titel nacheinander geholt werden. Sollte das gelingen, gibt es wieder eine WM-Party in Wolfsburg.

Voriger Artikel
VW-Chef: Daten werden „neues Öl unserer Zeit“
Nächster Artikel
Automuseum: Dach ist undicht

Erfolgreich: Julien Ingrassia, Miikka Anttila, Ola Fløne, Sébastien Ogier, Jari-Matti Latvala, Andreas Mikkelsen, Heinz-Jakob Neußer und Jost Capito (v.l.) wollen weitere WM-Titel.

Quelle: Photowerk (bas)

Für die letztjährigen WM-Helden Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (Sieger), Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (Zweite) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløne (Dritte) ist der 315 PS starke Rallye-Polo mit 1600-Kubik-Motor nicht mehr ganz so neu: „Sie haben ihn bereits über knapp 5000 Kilometer getestet“, erklärte VW-Motorsport-Direktor Jost Capito den Journalisten. „Im Vergleich zum Vorgänger haben wir uns 75 Prozent aller Teile noch einmal angeschaut.“ Wichtigste Änderung: Die Schaltwippe - Gangwechsel werden sicherer und schneller.

Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des VW-Markenvorstands (Entwicklung), warnte angesichts des Mega-Erfolgs der vergangenen beiden Jahre vor zu viel Euphorie: „Wir müssen nicht jedes Rennen gewinnen“, sagte er. Und fügte schmunzelnd hinzu: „Aber es wäre schön, wenn wir wieder die Fahrer- und Team-Weltmeisterschaft gewinnen.“ Jost Capito versprach: „Gibt es was zu feiern, feiern wir natürlich wieder in Wolfsburg.“

Für die drei Fahrerteams beginnt die WM in der nächsten Woche: Vom 22. bis 25. Januar steigt die Rallye Monte Carlo, die Sébastien Ogier bereits zweimal gewann...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell