Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Vor VW-Tarifrunde: IG Metall hat drei zentrale Forderungen

Volkswagen Vor VW-Tarifrunde: IG Metall hat drei zentrale Forderungen

Mit drei Forderungen will die IG Metall in die anstehende Tarifrunde bei VW gehen: Lohn- und Gehaltsforderung, Garantie für jährlich 1400 Ausbildungsplätze sowie einen Zukunftsplan „Gute Arbeit“.

Voriger Artikel
Vizekanzler Sigmar Gabriel spricht zur VW-Belegschaft
Nächster Artikel
Grüezi GTE! Promis fahren den neuen Golf in Zürich

Tarifrunde bei Volkswagen: Die IG Metall rechnet mit harten Verhandlungen.

Quelle: Boris Baschin

Über die Höhe der Geldforderung soll nun diskutiert werden.

Grundlage der Kernforderung nach mehr Geld seien drei Elemente, schreibt die IGM in ihren aktuellen „Metallnachrichten“ für die VW-Beschäftigten: Erwartete Preissteigerung plus erwartete Produktivität der Gesamtwirtschaft plus „Umverteilungskomponente“ - welche Zahl vor dem Komma stehen wird, soll nun diskutiert werden.

Doch Gewerkschaft und Betriebsrat geht es nicht nur um mehr Geld. Die im Dezember auslaufende Ausbildungsgarantie soll mit 1400 Azubi-Plätzen verlängert werden - „ein wichtiger Teil zur Zukunftssicherung im Konzern“, meint Gesamtjugendvertreterin Debora Aleo.

Zudem steht ein „Zukunftsplan Gute Arbeit“ zur Diskussion. Hier geht es um Stichworte wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Ausbau der Altersvorsorge, innovative Ausbildung und Qualifizierung sowie den Erhalt der Gesundheit bei der Arbeit.

Anders als in der Fläche soll über einen neuen Tarifvertrag Altersteilzeit bei VW nicht verhandelt werden - dieser gilt noch bis Ende 2016.

Voriger Artikel
Nächster Artikel