Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Volkswagen: Absatz brummt!

Volkswagen Volkswagen: Absatz brummt!

Der deutsche Automarkt brummte im Juli - und davon profitierte auch Volkswagen in Wolfsburg als Marktführer. Die VW-Verkäufe legten im Vergleich zum Juli 2014 um 6,3 Prozent auf 65.150 Fahrzeuge zu. Die Stärke in der Heimat ist für die Wolfsburger angesichts der kriselnden Märkte in Brasilien, China und Russland jetzt besonders wichtig.

Voriger Artikel
Einmillionster Käfer lief vor 60 Jahren vom Band
Nächster Artikel
Volkswagen: Erste Meisterin im Presswerkzeugbau

Passat-Produktion im VW-Werk Chattanooga: Volkswagen steigerte seine Autoverkäufe in den USA im Juli um 2,4 Prozent.

Quelle: Ingo Wagner

Seit Jahresbeginn verkaufte die Marke VW in Deutschland insgesamt 416.260 Autos, das waren 8,2 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten des des Jahres 2014. Damit erreichte VW einen Marktanteil von 21,8 Prozent.

Auch die VW-Konzerntöchter Audi (+ 6,8 Prozent), Skoda (+ 4,8 Prozent) und Seat (+ 4,4 Prozent) steigerten den Absatz im Juli - allerdings alle unter dem Niveau des Gesamtmarktes, der um 7,4 Prozent auf 290.196 Neuzulassungen zulegte. Glänzend läuft es weiterhin bei der VW-Tochter Porsche: Der Sport- und Geländewagenbauer steigerte seine Verkäufe in Deutschland im Vormonat um 24,7 Prozent.

Bei fast allen deutschen Marken schloss der Juli mit einem Plus ab. Größter Gewinner war Smart mit einem Verkaufsplus von 81,4 Prozent. Bei den Importmarken lag Skoda mit einem Anteil von 5,4 Prozent.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell