Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VW wächst weiter kräftig: In China öffnet jeden Tag ein neuer Händler

Volkswagen VW wächst weiter kräftig: In China öffnet jeden Tag ein neuer Händler

Auf dem Weg an die Weltspitze erwartet Volkswagen in diesem Jahr ein „zweistelliges“ Wachstum auf seinem wichtigsten Markt in China. Anlässlich der Automesse in Peking sagte Vorstandschef Martin Winterkorn am Wochenende, der Konzern werde in diesem Jahr mehr als 3,5 Millionen Autos auf dem weltgrößten Automarkt verkaufen.

Voriger Artikel
VW auf der Automesse in Peking: Der Golf wird zum 400-PS-Sportwagen
Nächster Artikel
IG Metall: Automobilindustrie wird sich nachhaltig verändern

Elektro-Offensive in China: VW-Chef Martin Winterkorn rechnet weiter mit einem kräftigen Wachstum.

Quelle: Friso Gentsch/Volkswagen

Mit der Markteinführung einer Reihe von Elektroautos und Plugin-Hybriden startet Volkswagen auch die bislang „größte Initiative für Elektromobilität in Chinas automobiler Geschichte“, wie Winterkorn sagte. Mit dem starken Absatz in China werde der VW-Konzern 2014 weltweit erstmals mehr als zehn Millionen Autos ausliefern können.

In China eröffnet die Volkswagengruppe derzeit im Schnitt jeden Tag einen neuen Händlerbetrieb, berichtete China-Chef Jochem Heizmann. Die Zahl soll 2014 um 350 auf 2750 ansteigen. Bis 2018 will Volkswagen seine Händlerzahl sogar auf 3600 ausweiten. Um mit dem rasanten Wachstum Schritt zu halten, verfolgt der Konzern gemeinsam mit seinen chinesischen Partnern sein bislang größtes Investitionsprogramm mit einem Umfang von 18,2 Milliarden Euro bis 2018.

Unterdessen treibt VW seine Vorbereitungen für ein Billigauto vor allem für den chinesischen Markt voran. Über den Start des sogenannten „Budget Car“ wird in Kürze entschieden. „Wir sind mit dem neuen Auto sehr gut unterwegs und rechnen für die kommenden Wochen mit der finalen Freigabe“, sagte Projektleiter Hans Demant der „Automobilwoche“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel