Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
VW verlieh die Pokale für Arbeitssicherheit

Volkswagen VW verlieh die Pokale für Arbeitssicherheit

Im VW-Werk Wolfsburg wurden gestern drei Abteilungen und ein Mitarbeiter mit den Arbeitssicherheitspokalen ausgezeichnet. Damit wird der Einsatz für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz gewürdigt.

Voriger Artikel
VW-Kampfansage im "Jahr der Fragezeichen"
Nächster Artikel
VW baut neues Design-Zentrum

„Safety at Work“: Ina Mann (Leiterin Arbeitssicherheit), Betriebsrat Andreas Heim und Werkleiter Jens Herrmann (r.) gratulierten Uwe Buske zum Arbeitsschutzpreis.

„Das letzte Jahr war geprägt von Aktivitäten zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr. So haben die Aktionen an Bahnübergängen gezeigt, wie wichtig es ist, die Mitarbeiter an diesen Gefahrenstellen zu sensibilisieren“, sagte Ina Mann, Leiterin Arbeitssicherheit. Das diesjährige Jahresmotto lautet: „Bewusst gehen, sicher stehen“.

Den Arbeitsschutzpreis „Safety at Work“ für besondere Leistungen und Erfolge im Arbeitsschutz erhielt Uwe Buske aus der Wagenfertigstellung der Golf-Fertigung. Buske organisierte die Integration von E-Fahrzeugen in die Wagenfertigstellung, trieb die Einrichtung von Hochvoltarbeitsplätzen voran und beschaffte personenbezogene Werkzeuge.

Als bester Produktionsbereich der Pkw- und Komponentenfertigung wurde der Geschäftsbereich Fahrwerk unter Leitung von Martin Schmuck ausgezeichnet. Die beste Organisationseinheit aus dem Standortmanagement ist die Montagen Technik der Golf-Fertigung unter Leitung von Jürgen Bastek. Gewinner der besten Organisationseinheit ist das Kraftwerk, das Raimund Wunder verantwortet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell