Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VW verlängert Schichtzeiten

Volkswagen VW verlängert Schichtzeiten

Die Golf-Nachfrage boomt weiter. Deshalb hat VW für die Zeit des Werksurlaubs die Arbeitszeit in der Montage auf freiwilliger Basis verlängert.

Voriger Artikel
VW dominiert Rallye-WM: Zweiter Titel ist fast sicher
Nächster Artikel
Stadt: Keine Brücken über Nordhoff-Straße

Golf-Montage im Urlaub: Ferienarbeiter können freiwillig früher anfangen

Quelle: Matthias Leitzke

Die Frühschicht in der Wolfsburger Golf-Montage soll ab dem morgigen Mittwoch statt um 6.30 Uhr bereits um 6 Uhr beginnen. Die Nachtschicht soll statt um 22.30 Uhr schon um 22 Uhr starten. Darauf haben sich nach WAZ-Informationen gestern Unternehmen und Betriebsrat geeinigt. Wichtig: Die Verlängerung der Arbeitszeit erfolgt auf freiwilliger Basis. In der Vergangenheit haben allerdings viele Schüler und Studenten diese Möglichkeit genutzt, um ihren Lohn noch etwas aufzustocken.

In diesem Sommer arbeiten in Wolfsburg rund 3000 Ferienjobber und hunderte Stammbeschäftigte in Früh- und Nachtschicht, um die Golf-Produktion im Werksurlaub am Laufen zu halten. Pro Tag sollen rund 1400 Autos gebaut werden.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel