Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VW sammelte 5000 alte Handys

Volkswagen VW sammelte 5000 alte Handys

VW-Mitarbeiter an fünf deutschen Standorten haben in den vergangenen zwei Jahren 5300 alte Mobiltelefone gespendet, davon rund 3000 in Wolfsburg. Mit dem Erlös von rund 15.000 Euro aus dem Recycling unterstützt VW die Arbeit des Naturschutzbundes NABU zum Erhalt der Artenvielfalt im Feuchtgebiet Untere Havel.

Voriger Artikel
Es stimmt: VW will Ex-Daimler-Vorstand Renschler rasch holen
Nächster Artikel
VW: US-Absatz bricht erneut ein

Handys für die Havel: Waldemar Iwankow beim Start der Aktion. Der damalige Azubi entwarf den Prototypen der Sammelbox.

Die alten Handys werden von NABU und E-Plus fachgerecht entsorgt. Die Akkus werden wiederverwertet, die Restbestandteile zerkleinert. Die entstehenden Kunststoffgranulate und Stäube wertvoller Metalle wie Gold, Silber, Kupfer, Palladium und Kobalt werden getrennt und recycelt. Der Erlös wird von E-Plus auf drei Euro pro Telefon aufgestockt und fließt in das NABU-Projekt „Untere Havel“.

Günter Damme, Leiter der Volkswagen Konzernforschung Umwelt, freut sich über die gelungene Aktion „Sie zeigt, dass Umweltschutz bei uns keine Theorie, sondern gelebte Praxis ist.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel