Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VW in Wolfsburg ist ein Jobmotor

Volkswagen VW in Wolfsburg ist ein Jobmotor

Wolfsburg. Er läuft und läuft und läuft - der Stellenaufbau bei Volkswagen. Zwischen Harz und Nordseeküste kamen seit Jahresbeginn 1000 neue Jobs hinzu. Vor allem die Zentrale in Wolfsburg baute auf.

Voriger Artikel
LabFactory: Innenausbau beginnt
Nächster Artikel
Golf GTE für die Polizei

Jobmotor VW: Der Autobauer Volkswagen schuf seit Jahresbeginn rund 1000 neue Stellen allein in Niedersachsen.

Quelle: Archiv

Von weltweit 5263 zusätzlichen Stellen entfallen rund 20 Prozent auf Niedersachsen - rund 120.000 Jobs. Betriebsratschef Bernd Osterloh erklärte: „Das sind zum einen Übernahmen von Kolleginnen und Kollegen, die 36 Monate als Leiharbeiter gearbeitet haben. Zum anderen sind es Einstellungen im Angestelltenbereich.“ Gerade Wolfsburg sei mit mehr als 650 neuen Stellen im ersten Halbjahr 2015 ein Jobmotor gewesen.

In der Zentrale des Konzerns wachse der Bedarf an Hochqualifizierten besonders, in Wolfsburg sei „das geballte Know-how aller Bereiche gebündelt“ so Osterloh. Der Jobausbau sei kein Selbstzweck, das Management bewerte genau, ob ein Arbeitsplatz langfristig gebraucht wird. „Da ringen wir immer wieder mit dem Vorstand“, sagte der Betriebsratschef.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell