Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VW geht bei IAA mit drei Golf-Weltpremieren an den Start

Volkswagen VW geht bei IAA mit drei Golf-Weltpremieren an den Start

VW setzt auf der Weltleitmesse IAA Mitte September alles auf die Golf-Karte und zeigt gleich drei Weltpremieren des Verkaufsschlagers. Europas Branchenprimus präsentiert auf der IAA nicht nur einen rein elektrisch betriebenen Golf und nicht nur den Golf R (WAZ berichtete) sondern auch noch „ein weiteres Modell“, wie die VW-Kernmarke am heutigen Donnerstag ankündigte, ohne Details zu nennen.

Voriger Artikel
VW-Vertrauensleute spenden für Kinder
Nächster Artikel
Indonesien: Baut VW neues Werk?

So will sich VW präsentieren: Eine Simulation des künftigen IAA-Standes.

Dem Vernehmen nach zeigt VW auch den Nachfolger des Golf Plus, der mit mehr Raumangebot an einen Golf im Van-Format erinnert. Volkswagen hat den Golf, den es jetzt in siebter Generation gibt, weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Er ist in der Kompaktklasse, der er seinen Namensstempel aufdrückte (Golf-Klasse), das beliebteste Auto in Deutschland. 2012 war von den insgesamt 735.000 neu zugelassenen Kompaktwagen jeder dritte ein Golf.
Ein Schwerpunkt am VW-Stand mit der E-Golf-Weltpremiere wird das Thema Elektromobilität sein. Der Batterieantrieb und die Wende weg vom Sprit im endlichen Öl-Zeitalter treibt die Branche derzeit um, auch weil die EU immer striktere CO 2-Grenzen vorschreibt. VW-Chef Martin Winterkorn sieht keinen schnellen Schub für die Stromer. „Die reinen Elektrofahrzeuge wie der E-Up oder der E-Golf werden zunächst wohl eher Zweitwagen bleiben oder in Fuhrparks eingesetzt“, hatte er vor einigen Wochen im Interview mit der „Automobilwoche“ gesagt.

dpa/red

Voriger Artikel
Nächster Artikel