Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
VW bringt Polo-Ableger im neuen Design nach Genf

Volkswagen VW bringt Polo-Ableger im neuen Design nach Genf

VW frischt die gesamte Polo-Familie auf: Nachdem der Wolfsburger Hersteller schon vor einigen Wochen den Drei- und Fünftürer im neuen Design gezeigt hat, stellen die Niedersachsen nun mit Blick auf den Genfer Autosalon (Publikumstage: 6. bis 16. März) auch ein Update für die übrigen Familienmitglieder in Aussicht.

Voriger Artikel
Neues Oberflächenzentrum im Werk Wolfsburg eröffnet
Nächster Artikel
VW baut in Isenbüttel

Optisch leicht verändert und Neuerungen unter der Motorhaube: VW überarbeitet nach dem Drei- und Fünftürer auch die übrigen Varianten des Polo.

Quelle: Volkswagen

Die Modelle Polo BlueMotion als Benziner und Diesel, Polo BlueGT und CrossPolo übernehmen die meisten der im Januar vorgestellten Neuerungen. In der zweiten Aprilhälfte kommt der überarbeitet Polo in den Handel, Verkaufstart für die Derivate ist im Sommer.  

Die sogenannte Multi-Kollisionsbremse, die Folgeunfällen vorbeugen soll, ist dann serienmäßig ebenso an Bord wie die elektrische Servolenkung oder die neu gestalteten Scheinwerfer und Rückleuchten. Gegen Aufpreis gibt es Extras wie das City-Notbremssystem, variable Dämpfer sowie ein neues Infotainmentprogramm, das Smartphone-Apps auf dem Touchscreen im Cockpit darstellt. 

Änderungen auch unter der Motorhaube:

  • Neu ist zum Beispiel der Benziner im Polo BlueMotion. Die Sparvariante fährt mit 70 kW/95 PS starkem 1,0-Liter-Dreizylinder, der im Mittel 4,1 Liter verbraucht (CO2-Ausstoß: 94 g/km). Das macht ihn laut VW zum weltweit saubersten Fünfsitzer mit Benzinmotor. 
  • Überarbeitet wurde der Polo TDI BlueMotion. Er steht laut VW nun mit 55 kW/75 PS und 3,1 Litern Normverbrauch (CO2: 82 g/km) in der Liste.
  • Auch der Vierzylinder-Benziner im Polo BlueGT wird erneuert: Die Leistung des mit Zylinderabschaltung ausgestatteten 1,4-Liter-Motors steigt um 7 kW/10 PS auf 110 kW/150 PS, während der Verbrauch laut VW bei 4,8 Litern liegt (CO2: 110 g/km).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel