Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
VW-Werk fährt weiter Sonderschichten

Volkswagen VW-Werk fährt weiter Sonderschichten

Trotz der Abgas-Affäre werden im VW-Werk Wolfsburg auch im ersten Halbjahr 2016 weitere Sonderschichten gefahren. Über einen entsprechenden Antrag des Unternehmens wird am Mittwoch der Betriebsrat entscheiden.

Voriger Artikel
Jugendvertretung: Ausbildung soll nicht unter VW-Krise leiden
Nächster Artikel
VW verspricht: Keine technische Abstriche nach Rückruf

VW-Werk Wolfsburg: Sonderschichten auch im ersten Halbjahr 2016.

In der Golf-Fertigung (Montagelinien 2/3, Lackiererei, Karosseriebau) soll es im ersten Quartal drei Samstag-Frühschichten geben. Beantragt sind Sonderschichten am 27. Februar, 12. März und 19. März.

Betriebsrat Guido Mehlhop: „Es ist denkbar, dass im ersten Halbjahr noch weitere Sonderschichten im Golf-Segment hinzukommen. Wir wollen uns aber die Zeit nehmen und die weitere Entwicklung abwarten, bevor wir etwas vereinbaren.“

In der Tiguan-Fertigung (Montage-Linie 1, Lackiererei und angrenzende Bereiche) sollen im ersten Halbjahr sechs Samstag-Frühschichten und drei Sonntag-Nachtschichten gefahren werden. Die Samstage: 27. Februar, 12. und 19. März, 16. April, 28. Mai und 4. Juni. Die Sonntage: 6. März, 10. April und 22. Mai.

An der Montagelinie 4 (Touran- und Tiguan-Fertigung) inklusive Lackiererei und angrenzenden Bereichen sind im ersten Halbjahr zehn Sonderschichten geplant. Davon sind neun Samstag-Frühschichten (20. und 27. Februar, 5. März, 9. und 23. April, 21. Mai, 11. , 18. und 25. Juni) und eine Sonntag-Nachtschicht (13. März).

Im Karosseriebau Tiguan „alt“ sind zehn Samstag-Frühschichten (20. und 27. Februar, 5., 12. und 19. März, 9. und 16. April, 21. und 28. Mai, 4. Juni) und zwei Sonntag-Nachtschichten (6. und 13. März) vorgesehen.

Im Karosseriebau Touran NF sind es neun Samstag-Frühschichten (20. und 27. Februar, 5. März, 9. und 23. April, 21. Mai, 11., 18. und 25. Juni) und eine Sonntag-Nachtschicht (13. März).

Im Karosseriebau Tiguan NF sollen neun Samstag-Frühschichten (9., 16. und 23. April, 21. und 28. Mai, 4., 11., 18. und 25. Juni) angesetzt werden.

Entscheiden wird der Betriebsrat heute zudem über arbeitsfreie Tage in der Produktion. Mehlhop: „Der 6. Mai, das ist der Brückentag nach Himmelfahrt, soll Arbeitsruhe sein.“ Zudem soll die Produktion zwischen Weihnachten und Neujahr (27. bis 30. Dezember) ruhen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell