Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VW-Werk baut 2014 über 830.000 Autos

Volkswagen VW-Werk baut 2014 über 830.000 Autos

VW steuert an seinem Stammsitz auf einen neuen Produktionsrekord zu. „Das Volkswagenwerk Wolfsburg wird das Jahr 2014 mit deutlich über 830.000 produzierten Fahrzeugen abschließen“, sagt Werkleiter Jens Herrmann.

Voriger Artikel
Verkehr: Neue Straße von der B 188 zu VW
Nächster Artikel
Große Rallye-Show auf der Pestalozziallee!

Die Produktion brummt: Das VW-Werk Wolfsburg baut 2014 so viele Autos wie seit 22 Jahren nicht mehr.

Quelle: Julian Stratenschulte

Das wäre die höchste Stückzahl seit 22 Jahren. Im vergangenen Jahr liefen in Wolfsburg rund 807.000 Autos von den Bändern – ein Spitzenwert, der nun noch einmal übertroffen wird. Zum Top-Ergebnis hat die Belegschaft mit vielen Sonderschichten und mit einem Produktionsrekord im Werksurlaub beigetragen.

Die VW-Beschäftigten meisterten den Produktionsstart von e-Golf, Golf Sportsvan und Golf GTE. „Hinter uns liegen in diesem Jahr drei anspruchsvolle Anläufe. Die haben wir gemeinsam mit allen Mitarbeitern unter großen Anstrengungen gut gemeistert. Unsere Anlagen laufen rund, alle Räder greifen jetzt ineinander“, betont Herrmann und widerspricht damit auch Berichten über anhaltende Produktionsstörungen im Werk. „Diese Erfahrungen stimmen mich zuversichtlich, was die Touran- und Tiguan-Nachfolger angeht, die wir beginnen vorzubereiten. Der Neubau beziehungsweise der Umbau der Produktionsanlagen dafür liegt voll im Plan“, sagt Herrmann.

2015 dürfte die VW-Produktion in Wolfsburg durch die Neuanläufe erfahrungsgemäß etwas unter dem Vorjahr liegen. Ein Neuanlauf steht in der ersten Jahreshälfte mit dem Touran auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB) an. Der erfolgreiche Familienvan soll nach WAZ-Informationen auch in den Werksferien gebaut werden. Außerdem wird bei steigender Nachfrage die Produktion der Elektrofahrzeuge anziehen.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell