Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VW-Weltmeister im Pamplona-Werk: Kommen sie jetzt nach Wolfsburg?

Volkswagen VW-Weltmeister im Pamplona-Werk: Kommen sie jetzt nach Wolfsburg?

Tolle Geste in Pamplona: Die frisch gebackenen Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier und Julien Ingrassia besuchten die Belegschaft des spanischen VW-Werks. Hintergrund: An dem Standort mit 4400 Mitarbeitern waren 2012 die Polo-Rohkarossen vom Band gelaufen, in denen das Duo jetzt den Weltmeister-Titel holte. Möglich, dass die Rallye-Stars auch nach Wolfsburg kommen - übrigens schon zum zweiten Mal.

Voriger Artikel
Task-Force Verkehr: Viel ist schon geschafft
Nächster Artikel
VW feiert den Rallye-Sieg: Ganz besondere Ortsschilder

Die Weltmeister im Werk: Sébastien Ogier und Julien Ingrassia besuchten die Belegschaft in Pamplona.

Quelle: Tim Westermann

Unter tosendem Jubel präsentierte das Weltmeister-Duo Ogier und Ingrassia sein Arbeitsgerät auf dem Werksgelände: den 315 PS starken Polo R WRC. Für die VW-Motorsport-Piloten war dieser Besuch eine Selbstverständlichkeit. Sie kamen am Morgen direkt von der WM-Party des Teams aus Salou ins mehr als 400 Kilometer entfernte Pamplona.

„Wir sind unheimlich stolz, dass wir heute hier stehen. Der erste Titel vor zwei Wochen in Strassburg war für uns als Fahrer und Beifahrer wichtig, aber der Konstrukteurstitel, den wir jetzt gewonnen haben, der gehört euch allen“, erklärte Sébastien Ogier. Er rief: „Das ist euer Titel!“ Co-Pilot Julien Ingrassia versprach: „Das wird nicht der letzte Titel sein, den wir feiern.“

Gefeiert werden die Weltmeister auch mit mehreren Aktionen am Stammsitz in Wolfsburg (Seite 11). Zuletzt war das Duo im September bei der Betriebsversammlung hier. Es soll nicht der letzte Besuch gewesen sein: Zurzeit versucht man, Ogier und Ingrassia noch einmal nach Wolfsburg zu holen - nun als Weltmeister.

wms

Voriger Artikel
Nächster Artikel