Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
VW-Urgestein Schumm geht in den Ruhestand

Volkswagen VW-Urgestein Schumm geht in den Ruhestand

Er war ein echtes Volkswagen-Urgestein: Nach 51 Berufsjahren im Konzern geht Jochen Schumm (67) heute in den Ruhestand. Der langjährige VW-Personalleiter war zuletzt Personalvorstand beim Lkw- und Bushersteller MAN.

Voriger Artikel
VW bleibt ein Hauptsponsor des New Yorker MoMA
Nächster Artikel
VW: Uwe Hück wird neues Aufsichtsratsmitglied

VW-Tarifverhandlungen 2011: Der damalige VW-Personalleiter Jochen Schumm (r.) und IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine kommen zu einer Pressekonferenz.

Quelle: Caroline Seidel

„Wir danken Herrn Schumm für sein langjähriges Engagement. Im Interesse des Unternehmens und seiner Beschäftigten war es stets sein Antrieb, eine gute Balance zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zu finden. Damit hat Herr Schumm nachhaltig zum Unternehmenserfolg beigetragen“, sagte VW-Personalvorstand Horst Neumann gestern zum Abschied von Schumm.

Von 1964 bis 1967 absolvierte Schumm eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Volkswagen in Hannover. Nach seiner Lehre blieb er dem Konzern treu. Von 1997 an verantwortete Schumm das Personalwesen bei Volkswagen in Wolfsburg und die Verhandlungsführung der VW-Tarifkommission. 2008 übernahm er die Personalleitung Volkswagen Deutschland. Im Juni 2012 wechselte Schumm zur VQW-Tochter MAN.

Schumms Nachfolger als MAN-Personalvorstand ist Josef Schelchshorn (54), bislang Personalvorstand bei Seat. Diese Aufgabe übernimmt Xavier Ros (44), der bei Volkswagen Autoeuropa tätig ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell