Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Sicherheitspartnerschaft mit dem VfL ausgezeichnet

Galaveranstaltung in Berlin VW-Sicherheitspartnerschaft mit dem VfL ausgezeichnet

Auszeichnung für die Konzernsicherheit von Volkswagen: Für ihre „herausragende Sicherheitspartnerschaft“ mit dem VfL Wolfsburg erhielt sie den Outstanding Security Performance Award (OSPA).

Voriger Artikel
IG Metall schließt Tarifvertrag bei Schnellecke ab
Nächster Artikel
Erste Lokrangierführerinnen bei VW in Wolfsburg

Die stolzen Preisträger und der Laudator: Florian Gattwinkel (Leiter Sicherheit des VfL Wolfsburg), Erik Liegle (Leiter Forensik in der Konzernsicherheit) und Bodo Becker vom Verfassungsschutz.

Volkswagen. Zusammen hatten Unternehmen und Verein ein Sicherheitskonzept entwickelt. In der Laudatio wurde die Einzigartigkeit des Wolfsburger Modells gewürdigt, das vorbildlich für andere Bundesligavereine sei. Der Preis wurde bei einer Galaveranstaltung in Berlin übergeben.

„Bei unserer innovativen Sicherheitspartnerschaft mit dem VfL Wolfsburg können wir vorhandene Kompetenzen, Strukturen und Konzepte der Volkswagen-Konzernsicherheit synergetisch nutzen. Das ermöglicht dem Verein nicht nur ein hervorragendes Sicherheitsniveau, sondern senkt auch seine Kosten auf diesem Gebiet“, sagt Michael Schmidt, Leiter der VW-Konzernsicherheit.

Erarbeitet wurde das Sicherheitskonzept von Erik Liegle von der Konzernsicherheit und Florian Gattwinkel, Leiter Sicherheit des VfL Wolfsburg. Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Fußballclub sind der Objektschutz für Volkswagen-Arena und Vereinsgelände sowie das Reisemonitoring für alle Auslandstrips der Fußballmannschaften und Mitarbeiter.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und danken der Volkswagen-Konzernsicherheit für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit, von der wir enorm profitieren“, sagt VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. Das ganzheitliche Sicherheitskonzept des VfL Wolfsburg erfährt sowohl innerhalb der Bundesliga als auch international großen Zuspruch. Regelmäßig kontaktieren uns andere Proficlubs und suchen den Austausch, weil wir dank unserer Kooperation mit Volkswagen nachweislich führend auf diesem Gebiet sind.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell