Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VW-Präsentation in Wolfsburg statt Paris

Das Update für den Golf VII VW-Präsentation in Wolfsburg statt Paris

Bei der Präsentation neuer Modelle sorgte VW früher gerne für besondere Atmosphäre, in Paris, Bologna oder auf Sardinien. Anders bei der Weltpremiere des Golf-Updates am Montag, zu der 200 Journalisten aus Deutschland und dem Ausland nach Wolfsburgkamen – wohl ein Zeichen der neuen Bescheidenheit.

Voriger Artikel
VW präsentierte das große Golf-Update
Nächster Artikel
Enge Abstimmung zwischen Bundesamt und Industrie

Sportlich: Auch als GTI macht der neue Golf eine gute Figur.

Quelle: Friso Gentsch

Wolfsburg. Man kann es aber auch so sehen: „Wolfsburg ist doch der beste Ort, um einen neuen Golf zu präsentieren“, sagte VW-Entwicklungschef Frank Welsch. Und auch wenn die Veranstaltung in der funktionalen Präsentationshalle im Erdgeschoss des frisch sanierten Markenhochhauses ohne den Glamour der Vergangenheit auskam: VW-Markenchef Herbert Diess wollte keinen Zweifel daran aufkommen lassen, dass das Unternehmen wieder in eine hellere Zukunft steuert.

Ein Grund für seinen Optimismus: Nach dem Abgasskandal hat die Marke Volkswagen ihre Absatzkrise zumindest vorerst überwunden. Im Oktober verkaufte VW 512.000 Autos und damit im Jahresvergleich 4,4 Prozent mehr, wie Diess gestern sagte. Bereits im September hatte VW ein kleines Verkaufsplus verbucht. „Ich bin zuversichtlich, dass wir 2016 insgesamt einen Anstieg der Auslieferungen sehen werden“, sagte Diess.

Auch bei den Rückrufen der manipulierten Dieselautos komme das Unternehmen voran. Für 8,2 von 10 Millionen Wagen lägen inzwischen die Genehmigungen der Behörden für die Umrüstungsmaßnahmen vor. „Wir sind fest entschlossen, bis zum Ende des Jahres die Genehmigungen für alle Autos in Europa zu haben“, sagte Diess. 1,3 Millionen Autos seien bereits umgerüstet. Und: Die Kunden seien sehr zufrieden mit den Ergebnissen, es gebe kaum Beschwerden.

Der „Zukunftspakt“, über den Arbeitgeber und Belegschaft derzeit verhandeln, kann laut Diess zum „größten Reformprogramm in der Geschichte Volkswagens“ werden. Es soll die Marke „wettbewerbsfähiger und zukunftssicher“ machen.

Das gestern präsentierte Golf-Update markiert Diess zufolge den Start der größten Produktoffensive in der Geschichte der Marke VW. „Volkswagen nimmt Fahrt auf. Allein 2017 werden wir über zehn neue Modelle und große Updates präsentieren.“ Bis 2020 wird Volkswagen das komplette Modellprogramm erneuern.“

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stammwerk von Volkswagen in Szene gesetzt
Der neue Golf: Zur Weltpremiere des überarbeiteten Modells setzten die Wolfsburger ihr Stammwerk mit einem Film in Szene.

Vom Auszubildenden bis zum Werkseisenbahner: VW-Beschäftigte aus Wolfsburg haben bei einen Film zur Weltpremiere des Golf-Updates mitgewirkt.

mehr
Mehr aus Aktuell