Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
VW: Mitarbeiter hatten 2200 Verbesserungsideen

Wolfsburg-Volkswagen VW: Mitarbeiter hatten 2200 Verbesserungsideen

Als vollen Erfolg bezeichnet VW die Sonderaktion „Think Blue. Factory.“ im Wolfsburger Werk: Demnach wurden fast 2200 Verbesserungsideen zum Thema Energieeinsparung eingereicht.

Voriger Artikel
Halbjahresbilanz: VW verkauft weniger Autos
Nächster Artikel
VW-Mitarbeiter gegen Abschiebung ihres Kollegen

Schlaue Mitarbeiter-Ideen sparen Energie: VW-Werkleiter Jens Herrmann (2.v.l.) gratulierte Hans-Jürgen Görtner (l.) und Uwe Noack (4.v.l.).

Die Preise für die besten Ideen wurden den Gewinnern jetzt vom Wolfsburger Werkleiter Jens Herrmann und dem VW-Betriebsrat überreicht.

Hans-Jürgen Görtner, Mitarbeiter der Lackiererei Fertigung 1, und sein Sohn Jonas freuen sich über ein Wochenende mit einem e-Golf. Ihre Idee, die Pumpen in der kathodischen Tauchlackierung stärker abhängig vom Bedarf zu betreiben, wurde bereits umgesetzt. Uwe Noack aus der Lackiererei Fertigung 2 wurde für seine Verbesserungsidee, eine von zwei Druckerhöhungspumpen wechselseitig auszuschalten, um somit Energie und Material zu sparen, mit einem Gutschein für ein e-Bike belohnt.

Mit der Nachhaltigkeitsinitiative „Think Blue. Factory.“ plant Volkswagen, den Energieverbrauch und andere Umweltfaktoren bis 2018 um 25 Prozent zu senken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell