Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Mitarbeiter: 5000 Euro für Klinikums-Förderverein

Volkswagen VW-Mitarbeiter: 5000 Euro für Klinikums-Förderverein

Die VW-Mitarbeiter aus Wolfsburg haben 5000 Euro an den Förderverein des Klinikums gespendet. Damit ist die Anschaffung von modernen Patienten-Simulatoren in der Klinik für Anästhesie, Notfallmedizin, Intensiv- und Schmerztherapie (ANIS) finanziert worden.

Voriger Artikel
Konzernabsatz im Januar nur mit Mini-Plus
Nächster Artikel
VW-China-Chef Heizmann: „Wir arbeiten mit Volldampf“

Geld zur Finanzierung von Patienten-Simulatoren: Volkswagen-Mitarbeiter spendeten 5000 Euro an den Förderverein des Klinikums.

Die Belegschaftsspende überreichten jetzt die Betriebsräte Francescantonio Garippo und Bärbel Behrens-Oelmann zusammen mit Mathias Böke (Volkswagen Personal) an Schatzmeister Dieter Söchtig und Schriftführerin Susanne Schielke vom Fördervereins sowie an ANIS-Chefarzt Prof. Matthias Menzel, Oberarzt Dr. Nicolai Wiegand und an den Medizinischen Direktor des Klinikums, Dr. Akhil Chandra.

Menzel dankte den VW-Mitarbeitern und sagte: „Diese Spende kommt allen Patienten zu Gute. Die Simulatoren sind mit Computern verbunden, Softwaremodelle ahmen alle wesentlichen Lebensfunktionen nach. So können wir daran wichtige Behandlungen trainieren.“

Garippo sagte: „Unsere Kolleginnen und Kollegen tragen mit ihrer Spende dazu bei, dass auch im Notfall jeder Handgriff des Klinikpersonals sicher sitzt und Patienten hilft.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell