Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
VW-Konzern verkaufte fast zehn Millionen Autos

Volkswagen VW-Konzern verkaufte fast zehn Millionen Autos

Der VW-Konzern hat auch im Jahr des Abgas-Skandals fast zehn Millionen Fahrzeuge verkauft. Der Absatz von Europas größtem Autobauer sank allerdings im Jahr 2015 um 2 Prozent auf 9,93 Millionen Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
VW-Werk: Einbau von Sitzen erleichtert
Nächster Artikel
VW präsentiert technische Lösung für Dieselautos

Fahrzeug-Auslieferung: Weltweit blieb der VW-Konzern 2015 nur knapp unter seinem Jahresziel.

Quelle: Jochen Lübke

Damit schrammte der Konzern nur knapp an seinem Ziel vorbei, 2015 so viele Autos zu verkaufen wie im Jahr zuvor, als die VW-Marken zusammen noch knapp 10,14 Millionen Fahrzeuge losschlagen konnten.

„Fast zehn Millionen Auslieferungen sind vor allem mit Blick auf die anhaltend herausfordernde Marktsituation in einigen Regionen als auch die Diesel-Thematik im letzten Quartal 2015 ein hervorragendes Ergebnis“, sagte VW-Chef Matthias Müller.

Im Monat Dezember musste der Konzern zum Jahresausklang noch einmal ein Absatzminus von 5,2 Prozent hinnehmen. Vor allem die schwächelnde Marke VW-Pkw trübte im vergangenen Jahr das Verkaufsergebnis des Autokonzerns. Das kräftige Absatzplus der Luxusmarke Porsche und der leichte Zuwachs der Oberklasse-Tochter Audi konnten das nicht ausgleichen.

VW-Chef Müller verwies gestern auf die schwierige Situation auf Märkten wie Brasilien und Russland. Dagegen habe Volkswagen in Europa und auch in den USA zulegen können. In China, dem wichtigsten Absatzmarkt des VW-Konzerns, ging es auf Jahressicht bei den Verkaufszahlen um 3,4 Prozent abwärts.

Das Jahr 2016 wird für Volkswagen laut Müller nicht weniger herausfordernd: „Da ist einerseits die bleibende unterschiedliche Situation in den Weltmärkten, der wir als weltweit agierender Konzern begegnen müssen. Andererseits wollen und werden wir den Konzern konsequent fit machen für eine erfolgreiche Zukunft.“

Müller kündigte an, nicht nur die Krise meistern zu wollen, sondern den Konzern grundlegend neu auszurichten. „Wir erarbeiten aktuell unsere ‚Strategie 2025‘, die für mich der wichtigste Schritt für ein modernes Volkswagen ist.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell