Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
VW-Konzern ruft in den USA 600.000 Autos zurück

Volkswagen VW-Konzern ruft in den USA 600.000 Autos zurück

Der Volkswagen-Konzern ruft in den Vereinigten Staaten knapp 600.000 Autos zurück. Die Fahrzeuge, die größtenteils von der Tochter Audi stammen, wiesen verschiedene Mängel auf, wie ein Audi-Sprecher in Ingolstadt der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Voriger Artikel
200 Leiharbeiter wechseln nach Hannover
Nächster Artikel
Jetzt offiziell: VW stößt Toyota vom Auto-Thron

Der überwiegende Teil der zurückgerufenen Fahrzeuge stammen von der VW-Tochter Audi.

Quelle: dpa

Wolfsburg/Ingolstadt. Betroffen seien Kühlmittelpumpen, Airbags und Gurtstraffer unterschiedlicher Modelle der VW-Oberklassen-Marke.

Eine entsprechende Rückrufaktion in den USA sei schon im kommenden Monat geplant. Genauere Angaben zu den im Einzelnen betroffenen Modellen, zum konkreten Rückrufzeitpunkt und zum Ablauf der Aktion machte Audi zunächst nicht.

Besitzer könnten ihre Autos grundsätzlich kostenlos bei den Händlern reparieren oder die mangelhaften Teile austauschen lassen. «Das ist immer so», sagte der Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell