Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
VW-Hauptversammlung: US-Gewerkschaft will Vorstand abstrafen

Streit um Mitbestimmung VW-Hauptversammlung: US-Gewerkschaft will Vorstand abstrafen

Bei der VW-Hauptversammlung am 10. Mai in Hannover wollen mehrere Aktionäre mit Gegenanträgen die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016 verhindern. Zu den Kritikern der VW-Manager gehört auch die US-Autogewerkschaft UAW.

Voriger Artikel
VW: Betriebsräte-Versammlung mit Sigmar Gabriel (SPD)
Nächster Artikel
„Das Rad müssen wir nicht neu erfinden, alles andere schon“

VW-Hauptversammlung: Aktionäre wollen die Entlastung des Vorstands verhindern.

Quelle: Peter Steffen

Wolfsburg. Sie will den Vorstand wegen des Streits um eine Arbeitnehmervertretung im US-Werk von VW in Chattanooga abstrafen will. Der Autobauer liegt schon seit Jahren im Clinch mit der US-Gewerkschaft. Bereits im Dezember 2015 hatte eine kleine Gruppe von Facharbeitern in Chattanooga für die UAW als Interessenvertretung gestimmt. VW verweigert die Anerkennung mit Verweis auf den Sonderstatus der Spezialisten, die die Maschinen im Werk instand halten. Die UAW hatte Erfolg mit einer Beschwerde bei der US-Arbeitsaufsicht NLRB. VW fechtet die Entscheidung der Behörde an.

Jetzt will die UAW die Bühne der Hauptversammlung nutzen, um den Druck auf den Autobauer zu erhöhen. „Wir fordern den Vorstand auf, dafür zu sorgen, dass das Unternehmen das Gesetz in den USA und seine eigenen Richtlinien einhält“, heißt es in dem Gegenantrag der UAW. Mit der Weigerung, die Gewerkschaft als Tarifpartner anzuerkennen, habe der Vorstand auch „die geschäftlichen Interessen von VW mit einem negativen Bild in der Öffentlichkeit geschädigt“.

Weitere Investoren, darunter der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre, wollen Vorständen und auch Aufsichtsräten von VW die Entlastung mit Verweis auf den Abgas-Skandal verweigern. Die Gegenanträge bei der Hauptversammlung gelten wegen der Stimmrechtsverteilung bei Volkswagen aber als aussichtslos.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell