Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
VW-Chef Müller ehrt die besten Azubis

Volkswagen VW-Chef Müller ehrt die besten Azubis

Volkswagen hat am Freitag seine weltweit besten Auszubildenden mit dem „Best Apprentice Award 2015“ ausgezeichnet. VW-Chef Matthias Müller ehrte in Wolfsburg zwölf Frauen und 33 Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren.

Voriger Artikel
VW-Abgasaffäre: Neuer Vorstandsbereich Recht
Nächster Artikel
Abgas-Affäre: Hohe Kosten - VW drohen Verluste

Feierstunde im CongressPark: Volkswagen ehrte gestern die weltweit besten Auszubildenden.

Die Auszeichnungen überreichten neben dem neuen VW-Chef Müller auch Personalvorstand Horst Neumann und Betriebsratschef Bernd Osterloh. Die Ehrung erfolgte im Anschluss an eine Sitzung des Konzernvorstands und des Weltkonzernbetriebsrats von Volkswagen im CongressPark.

„Unsere 20.000 Auszubildenden sind ein wichtiger Teil der Volkswagen-Mannschaft“, sagte Müller bei der Verleihung. „Wir sind stolz auf sie. Und wir brauchen sie, um die Veränderungen anzugehen, die jetzt nötig sind: Die Veränderungen innerhalb unseres Unternehmens und die Veränderungen, vor denen die Automobilindustrie insgesamt steht.“

Neumann betonte: „Fachwissen und Können sind die Grundlage für berufliche Leistung und persönliche Entwicklungschancen. Deshalb legen wir bei Volkswagen größten Wert auf eine erstklassige duale Berufsausbildung, die Theorie und Praxis eng verzahnt.“

Osterloh sagte: „Mit seiner dualen Berufsausbildung übernimmt der Volkswagen-Konzern international an 119 Standorten soziale Verantwortung für junge Menschen und die Entwicklung der Standortregionen.“

Vom Standort Wolfsburg waren die Kauffrau für Bürokommunikation Alina Krüger (24) und die Technische Modellbauerin Michelle Rautmann (23) unter den Geehrten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell