Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VW-Chef: Daten werden „neues Öl unserer Zeit“

Volkswagen VW-Chef: Daten werden „neues Öl unserer Zeit“

VW-Chef Martin Winterkorn sieht die Automobilindustrie vor massiven Umbrüchen. Besonders bei der zunehmenden digitalen Vernetzung dürfe die deutsche Wirtschaft das Feld nicht Google, Apple und Co. überlassen.

Voriger Artikel
Zur Tarifrunde: Metaller fahren nach Hannover
Nächster Artikel
Weltpremiere: VW stellt neuen Rallye-Polo vor

VW-Chef Martin Winterkorn: Die Automobilindustrie steht vor gewaltigen Umbrüchen.

„Heute liegt der Wertschöpfungsanteil der Elektronik an einem Volkswagen Golf bei rund 30 Prozent. Im Jahr 2020 werden es bereits 50 Prozent sein“, sagte Winterkorn gestern beim Neujahrsempfang der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Durch die neue Digitalisierungswelle, die nun auch Roboter, Maschinen und Autos erfasse, würden Daten „gewissermaßen zum neuen ,Öl unserer Zeit‘ - und das nicht nur in der Automobilindustrie“, betonte Winterkorn.

VW habe als Reaktion auf neue Trends wie Elektromobilität und Digitalisierung das Zukunftsprogramm „Future Tracks“ ins Leben gerufen und beschäftige mittlerweile mehr als 10.000 IT-Experten. Dabei fürchte VW nicht die wachsende Konkurrenz neuer Mitbewerber aus anderen Branchen. „Ich behaupte mal: Unser Weg in die digitale Welt ist sehr viel kürzer als der Weg von Google, Apple und Co. in die Welt der Mobilität“, sagte Winterkorn.

Ein Beispiel für das Auto der Zukunft gab VW kürzlich bei der Elektronik-Messe in Las Vegas mit der Studie „Golf R Touch“, die der Fahrer nicht mehr über Knöpfe und Schalter bedient, sondern über Touchscreens und Gestensteuerung (WAZ berichtete).

Auch bei der Entwicklung selbstfahrender Autos werde VW nicht vor dem IT-Riesen Google zurückstecken, der gerade eine Testflotte angekündigt hat. „In nicht allzu ferner Zukunft wird sich Ihr Auto selbst seinen Platz im Parkhaus suchen, während Sie schon den ersten Cappuccino genießen“, so Winterkorn

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell