Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VW: Bislang acht Mitarbeiter wegen Diesel-Skandals beurlaubt

Volkswagen-Abgasthematik VW: Bislang acht Mitarbeiter wegen Diesel-Skandals beurlaubt

Im Zuge der Aufarbeitung des weltweiten Abgas-Skandals bei Volkswagen sind bislang acht Mitarbeiter des Unternehmens beurlaubt worden. Dies sagte ein Konzernsprecher am Mittwoch in Wolfsburg. Details zu den Personen oder gar ihre Namen wollte er „aus Rücksicht und zum Schutz der Betroffenen“ aber nicht nennen.

Voriger Artikel
Abgasthematik: Überarbeitung erster VW-Motoren abgesegnet
Nächster Artikel
VW: Neue Software-Probleme ohne größere Auswirkungen

Im Zuge der Aufarbeitung des weltweiten Abgas-Skandals bei Volkswagen sind bislang acht Mitarbeiter des Unternehmens beurlaubt worden.

Quelle: RONNY HARTMANN/AFP

Die bekannteste Personalie nach Bekanntwerden des Skandals war der Rücktritt des früheren VW-Konzernchefs Martin Winterkorn. 

Bei den acht Beurlaubten handele es sich um Beschäftigte aus dem Umfeld der Motorenentwicklung. Nach dpa-Informationen sind darunter drei Top-Manager aus den Entwicklungsabteilungen von VW sowie der Töchter Audi und Porsche. Im Gegensatz zu Winterkorn, der den Konzern endgültig verlassen hat, seien diese Beurlaubungen zunächst nur vorübergehend gültig. 

Der Sprecher betonte, dass letztlich bei allen Beurlaubten nach wie vor die Unschuldsvermutung gelte. Obwohl es sich heute anders darstelle, dürfe nicht davon ausgegangen werden, dass die Mitarbeiter nicht zum Wohle des Unternehmens gehandelt hätten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell