Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Betriebsratswahl: IG Metall setzt auf Osterloh und Wolf

Volkswagen VW-Betriebsratswahl: IG Metall setzt auf Osterloh und Wolf

Die IG Metall setzt für den VW-Betriebsrat weiterhin auf Bernd Osterloh und Stephan Wolf. Der amtierende Vorsitzende und sein Stellvertreter wurden gestern mit großer Mehrheit für die Liste der IG Metall nominiert.

Voriger Artikel
Europäischer Gerichtshof entscheidet über VW-Gesetz
Nächster Artikel
Umfrage: E-Mails an 26.000 Mitarbeiter

IG Metall wählte ihre Spitzenkandidaten (v.l.): Frank Paetzold, Stephan Wolf, Bernd Osterloh und Hartwig Erb.

Mehr als 340 IG-Metall-Vertrauensleute nominierten die Spitzenkandidaten für die Betriebsratswahl 2014. Betriebsratschef Bernd Osterloh wurde mit 98 Prozent auf Platz 1 der Liste der IG Metall gewählt, sein Vize Stephan Wolf mit über 95 Prozent auf Platz 2.

Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, sieht in dem deutlichen Votum einen großen Vertrauensbeweis für die Betriebsratsspitze. „Bernd Osterloh und Stephan Wolf stehen mit beiden Beinen fest auf dem Hallenboden. Die Leistungen des Volkswagen-Betriebsrats sprechen für sich. Gerade in den letzten vier Jahren sind dank des Betriebsrates entscheidende Weichen für die Zukunft von Volkswagen gestellt worden.“

Frank Paetzold, Vertrauenskörperleiter bei VW und Vorsitzender der Vertrauensleute am Standort Wolfsburg, sagte: „Die breite Zustimmung ist das richtige Zeichen zur richtigen Zeit. Wir erwarten ein positives Urteil zum Erhalt des VW-Gesetzes und damit für die Zukunftsfähigkeit von Volkswagen und der ganzen Region. Dafür hat sich die Betriebsratsspitze mit allen Metallern an allen Standorten stark gemacht.“

Bei VW werden noch bis zum 28. Oktober in allen Bereichen die Kandidaten für die Liste der IG Metall zur Betriebsratswahl 2014 nominiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel