Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VW-Betriebsrat plant Aufgaben für nächste Jahre

Volkswagen VW-Betriebsrat plant Aufgaben für nächste Jahre

Die Vertreter der IG Metall im neu gewählten Betriebsrat von Volkswagen haben jetzt ihr Arbeitsprogramm für die kommenden vier Jahre geplant.

Voriger Artikel
Chattanooga: US-Gewerkschaft gibt sich bei VW-Werk geschlagen
Nächster Artikel
Fußball statt Fließband: WM-Pause bei VW?

Betriebsrat Volkswagen Wolfsburg: Klausurtagung der IG Metall-Fraktion im Betriebsrat

Im Rahmen einer zweitägigen Fraktionsklausur stellte sich auch der neue Wolfsburger Werkleiter Jens Herrmann den Betriebsräten vor.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen erwarten zu Recht von uns, dass wir offen und ehrlich auch Fragen zu schwierigen Themen stellen. Mit der Klausur haben wir dafür eine gute Grundlage geschaffen“, sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh anlässlich des Treffens der 67 IG-Metall-Betriebsräte im VW-Bildungszentrum Haus Schulenburg im Oberharz.

„Ob es um Zeit- und Werkverträge, die Gestaltung von Arbeitsplätzen oder die Verkehrssituation rund ums Werk geht ­- unsere Betriebsräte haben eine Reihe von Zielen ins Visier genommen“, erläuterte stellvertretender Betriebsratschef Stephan Wolf.

Dabei gehe es nicht nur um die großen Themen, die jeder im Werk kenne, betonte Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg. „Als Betriebsräte sind wir dafür da, uns um die Sorgen und Belange unserer Kolleginnen und Kollegen zu kümmern. Das verstehen die IG Metall-Betriebsräte als ihr Kerngeschäft“, so Erb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel