Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
VW-Betriebsrat: Einsatz für Moore

Volkswagen VW-Betriebsrat: Einsatz für Moore

Der VW-Betriebsrat wird mit einem Freiwilligen-Einsatz ein Moorschutz-Projekt des Naturschutzbundes Nabu im Landkreis Gifhorn unterstützen. Das kündigte jetzt der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Stephan Wolf an.

Voriger Artikel
Golf Variant: VW feiert zweimillionsten Kombi
Nächster Artikel
Ferienarbeiter bei VW: „Wir fühlen uns wohl!“

Arbeitseinsatz mit dem Nabu: Der VW-Betriebsrat wird im Großen Moor Sandbirken ausgraben und Kiefern schneiden.

Quelle: Foto: Archiv

„Wir wissen um das Problem der globalen Klimaerwärmung. Deswegen wollen wir lokal handeln: Im Herbst werden wir am Großen Moor zwischen Schönewörde und Neudorf-Platendorf Birken ausgraben und Kiefern schneiden. Wir wollen damit ganz konkret vor Ort etwas gegen die Entwässerung des Moores tun.“

Hintergrund: Die wassergesättigten Böden der Moore verhindern den vollständigen Abbau von abgestorbenen Pflanzenteilen. Als Kohlenstoffspeicher spielen sie eine wichtige Rolle zur Reduzierung von Treibhausgasen. Wolf: „Bedrohte Moore müssen geschützt und wenn nötig renaturiert werden, dazu gehört die Wiedervernässung. Und es reicht eben nicht, darüber zu reden, wir müssen mit gutem Beispiel vorangehen und handeln. Deswegen unterstützen wir den Naturschutzbund Deutschland mit einem Arbeitseinsatz bei der so genannten Moorentkusselung.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel