Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VW-Belegschaftsstiftung fördert Ausbildung für junge Portugiesen

Volkswagen VW-Belegschaftsstiftung fördert Ausbildung für junge Portugiesen

Diese Hilfe wird dringend benötigt: Die Volkswagen-Belegschaftsstiftung stellt drei Millionen Euro für eine Berufsausbildung von 100 sozial benachteiligten Jugendlichen am VW-Standort Palmela in Portugal zur Verfügung.

Voriger Artikel
Golf II wird 30 Jahre alt: Schau im Automuesum
Nächster Artikel
Starker September: Marke VW mit spürbarem Absatzplus

VW-Standort in Palmela: Die Belegschaftsstiftung fördert hier die Ausbildung von 100 benachteiligten Jugendlichen.

Hintergrund ist die bedrückend hohe Jugendarbeitslosigkeit in Portugal, die bei über 40 Prozent liegt.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren erhalten in ausgewählten Betrieben und in Berufsschulen eine duale Ausbildung. „Wir setzen in diesen besonders schwierigen Zeiten ein klares Zeichen der Solidarität und lassen sozial benachteiligte Jugendliche nicht im Stich“, sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Belegschaftsstiftung ist.

Das Projekt wird gemeinsam mit der gemeinnützigen Bildungseinrichtung ATEC umgesetzt. Die jungen Portugiesen beenden ihre zweieinhalbjährige Ausbildung im Erfolgsfall in einem gewerblich-technischen Beruf wie Kfz-Mechatroniker oder Industrietechniker. Damit werde ein Beitrag im Kampf gegen die Beschäftigungskrise im Land geleistet, sagte Personalvorstand Horst Neumann. „Denn Fachwissen und Können sind unabdingbare Voraussetzungen für eine gute berufliche Zukunft und sichere Beschäftigung.“

Für die Belegschaftsstiftung war es wichtig, dass es sich um eine Ausbildung im dualen System handelt. „Dieses Modell, das wir aus Deutschland bestens kennen, garantiert ein Höchstmaß an Qualität“, so Gunnar Kilian, Vorstandsvorsitzender der Belegschaftsstiftung. ATEC-Geschäftsführerin Sandra Neves spricht von einer „großen Investition in die Zukunft dieser jungen Menschen, die bislang ohne Beispiel ist“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel