Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Belegschaft spendet 20.000 Euro an Lebenshilfe

Volkswagen VW-Belegschaft spendet 20.000 Euro an Lebenshilfe

Die Beschäftigten des Volkswagen-Konzerns in Wolfsburg haben 20.000 Euro an die örtliche Lebenshilfe gespendet. Mitarbeiter übergaben am Donnerstag einen symbolischen Spendenscheck an Repräsentanten der Lebenshilfe, wie das Unternehmen mitteilte.

Voriger Artikel
VW dementiert Bericht über Job-Kahlschlag
Nächster Artikel
Alle VW-Amarok mit 2,0-Liter-Motor bilden Rückrufstart

20.000 Euro für die Lebenshilfe: Martin Rosik, Bernd Osterloh und Francescantonio Garippo (Bildmitte am Scheck, v.l.) überbrachten Beschäftigten und Repräsentanten die Belegschaftsspende.

Mit der Spende sollen Freizeitprojekte finanziert werden, um die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu stärken.
Dabei seien unter anderem Fahrten zu den „Special Olympics Niedersachsen“ und zu einem Turnfest nach Göttingen geplant. Zudem wollen Bewohner und Beschäftigte der Lebenshilfe-Einrichtungen die Westernstadt „Pullmann City“ im Harz besuchen.

Insgesamt haben die VW-Mitarbeiter im vergangenen Jahr die Rekordsumme von rund 460.000 Euro als Belegschaftsspende gesammelt. Das Geld kommt 38 karitativen Einrichtungen und gemeinnützigen Organisationen in Wolfsburg sowie in den Landkreisen Gifhorn, Helmstedt, Peine, Uelzen, Wolfenbüttel und Börde in Sachsen-Anhalt zugute.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell