Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Aktie rutscht nach neuen Manipulations-Vorwürfen ab

VW-Abgas-Affäre VW-Aktie rutscht nach neuen Manipulations-Vorwürfen ab

Wolfsburg. Im Skandal um manipulierte Abgaswerte ist die VW-Aktie nach neuen Vorwürfen aus den USA ins Minus gestürzt. Die stimmrechtslosen Vorzugspapiere der Wolfsburger verloren am Dienstag zum Börsenstart mehr als vier Prozent und waren damit der größte Verlierer im Leitindex Dax.

Voriger Artikel
Abgasaffäre: Auch 3-Liter-Motoren betroffen?
Nächster Artikel
VW-Verkäufe: Mini-Plus in USA, Minus in Deutschland

Neue Manipulations-Vorwürfe: VW-Aktie mit deutlichen Kursverlusten.

Quelle: dpa

Am Abend des Vortages, als die deutsche Börse schon geschlossen war, hatte die US-Umweltbehörde EPA Europas größtem Autobauer vorgeworfen, auch bei Dieselmotoren mit 3,0 Litern Hubraum eine Manipulations-Software eingesetzt zu haben.

Die Wolfsburger hielten dagegen, man habe kein Programm installiert, „um die Abgaswerte in unzulässiger Weise zu verändern“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell