Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
VW-Affäre: Wird Winterkorn am Freitag abgelöst?

VW-Skandal VW-Affäre: Wird Winterkorn am Freitag abgelöst?

Martin Winterkorn soll an diesem Freitag als Volkswagen-Chef abgelöst werden. Dies will der „Tagesspiegel“ aus Aufsichtsratskreisen erfahren haben. Ein Sprecher des Volkswagen-Konzerns reagierte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters prompt und betitelte die Meldung als "Schwachsinn".

Voriger Artikel
Umweltbundesamt wirft VW Gesundheitsgefährdung vor
Nächster Artikel
Aktionärsschützer gegen schnellen Rausschmiss

Laut dem "Tagesspiegel" soll Winterkorn am Freitag abgelöst werden. Ein Sprecher von VW betitelte diese Meldung als "Schwachsinn".

Quelle: dpa

Winterkorn habe nach dem Diesel-Abgasbetrug in den USA nicht mehr das Vertrauen des  Kontrollgremiums, hieß es am Dienstag. Nachfolger des 68-Jährigen  soll den Kreisen zufolge Porsche-Chef Matthias Müller (59) werden. An diesem Mittwoch tagt das Präsidium des VW-Aufsichtsrats, am Freitag  das 20-köpfige Gremium.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell