Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
VW: 4000 Ferienjobber packen mit an

Volkswagen VW: 4000 Ferienjobber packen mit an

Die dreiwöchigen Werksferien bei Volkswagen neigen sich dem Ende zu. Damit während der Urlaubszeit das Produktionssoll erfüllt werden kann, helfen bei VW auch in diesem Sommer wieder Tausende Ferienjobber mit. Das Unternehmen ist mit ihren Leistung rundum zufrieden.

Voriger Artikel
China: Tausende Neuwagen von VW verbrannt
Nächster Artikel
China-Unglück: VW-Mitarbeiter verletzt

Ferienjobber bei VW: Schichtleiter Volker Triebeneck (l.) und Betriebsrat Lutz Schlünz (r.) sind zufrieden mit der Arbeit der Studenten.

Fast 4000 Ferienjobber sind während der Werksferien am Standort Wolfsburg im Einsatz und füllen Urlaubs-Lücken in der StammBelegschaft auf - die Produktion muss laufen.

„Wir sind den Ferienarbeitern sehr dankbar für ihren Einsatz“, sagt Gabriele Trittel vom Betriebsrat und fügt hinzu: „Wir achten darauf, dass das Miteinander unter allen Kollegen funktioniert. Das schließt natürlich auch die bei uns beschäftigten Studenten mit ein.“

Es sei wichtig, dass die Teamarbeit reibungslos läuft, betont auch Betriebsrat Lutz Schlünz. Zudem lobt er: „Das Gesamtergebnis ist toll, die Ferienjobber haben wirklich alle sehr gute Arbeit geleistet.“ Bei den produzierten Fahrzeuge stimme sowohl die Stückzahl als auch die Qualität.

Damit das von Anfang an gewährleistet ist, bekommt jeder neue VW-Mitarbeiter eine Einführung in der Lernwerkstatt. „Das gilt auch für die Ferienjobber“, sagt Uwe Ortel, Abteilungsleiter der Montagelinie 3. „Vieles hört sich erst einmal simpel an. Zum Beispiel, wie man einen Knickschlüssel richtig benutzt, aber da gibt es schon einige spezielle Kniffe“, betont er - doch auch die lernen die Ferienarbeiter.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell