Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Umrüst-Paket für VW: Käfer wird zum E-Mobil

Volkswagen Umrüst-Paket für VW: Käfer wird zum E-Mobil

Der VW Käfer startet durch ins Elektro-Zeitalter. Ein Hamburger Unternehmer bietet jetzt einen einfachen Baukasten an, mit dem sich der Volkswagen-Klassiker für knapp 12.000 Euro zum E-Mobil umrüsten lässt.

Voriger Artikel
Neues Werk eröffnet: VW expandiert massiv in China
Nächster Artikel
Idee des Monats aus Lackiererei

Der Käfer wird elektrisiert: Die Batterie ist vorne im Wagen untergebracht, der Tacho nach dem Umbau mittig im Armaturenbrett positioniert.

Quelle: Roman Rätzke

Das Set besteht laut Sirri Karabag aus nur sieben Einzelbauteilen: Einem Ladegerät, der Batterie, einem 28 kW/38 PS starken Elektromotor, einer kraftstoffbetriebenen Heizung, dem Tank für die Heizung, einem Wechselrichter und der Multibox. In der Box stecken unter anderem Platinen und Sicherungen für das Batteriemanagement. „Allein darin haben wir 50 Einzelkomponenten untergebracht“, sagt Karabag.

Der Elektro-Käfer soll es nach der maximal achtstündigen Umrüstung durch Automechaniker oder private Schrauber auf eine Reichweite von bis zu 120 Kilometern und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h bringen. „Der größte Aufwand bestand für uns darin, das Auto richtig kennenzulernen und die Komponenten optimal unterzubringen“, sagt Karabag. Der Motor sitzt - wie gewohnt - im Heck. Die Batterie wird im Frontbereich verbaut.

Der Hamburger Unternehmer will künftig weitere alte Autos wie zum Beispiel den Golf auf einfache Weise elektrifizieren. Bis es soweit ist, liegen seine Hoffnungen aber vor allem auf dem Käfer - dem mit aktuell über 27.000 zugelassenen Exemplaren beliebtesten Oldtimer Deutschlands.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel