Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
TV-Star Ingo Naujoks: „Im blauen Käfer nach Holland“

Volkswagen TV-Star Ingo Naujoks: „Im blauen Käfer nach Holland“

Schauspieler Ingo Naujoks („Tatort“) ist seit vielen Jahren Marken-Botschafter von Volkswagen. Für die WAZ testete der sympathische Wahl-Berliner den neuen Beetle und sprach anschließend mit Redakteurin Claudia Jeske über Autos, Kinder und den Teufel.

Voriger Artikel
EU prüft Beihilfen für VW und BMW
Nächster Artikel
Stromausfall legt VW-Werk lahm

Testwagen-Flotte: Probefahrten durch die Hauptstadt.

Quelle: Fotos: Ingo Barenschee

WAZ: Männlich, markant, dynamisch – so bewirbt VW den neuen Beetle. Können Sie das bestätigen?
Naujoks: Der Beetle ist raus aus der Pubertät, wirkt nicht mehr wie ein Spielzeug-Auto und hat jetzt Charakter. Außerdem bin ich Musikfan und find‘s klasse, dass der Beetle Fender-Lautsprecher hat – das hat was Romantisches.

WAZ: Jeder hat Erinnerungen an den Käfer – welche sind Ihre?
Naujoks: Ich machte mit einer ersten Freundin und einem blauen Käfer oft Urlaub in Holland. Damals lebte ich noch im Ruhrgebiet. Käfer bedeutet für mich Vagabunden-Leben – und das mag ich.

WAZ: Und wäre der Beetle ein Wagen für Sie?
Naujoks: Den Wagen fände ich für meine Tochter klasse. Sie ist 15. Und wenn sie ihr Abi schafft – wer weiß, vielleicht bekommt sie dann einen. Der Beetle ist hip und ein toller Wagen, um damit ins Leben zu starten. Ich selbst fahre gerade einen Touareg.

WAZ: Zurzeit arbeiten Sie an vielen Projekten...
Naujoks: Ab September startet eine neuen Serie, in der ich einen Kommissar spiele. Außerdem habe ich ein neues Bühnenprogramm entwickelt, das im Oktober Premiere in Berlin feiert; das mir viel bedeutet und Riesenspaß macht. Es heißt „Apokalypso“ und es geht um einen Teufel, der in eine Bar kommt und Burn-Out hat. Darüber und über seine Erlebnisse spricht er dann. Der Teufel bin ich und ich singe sogar, habe Platz zum Improvisieren. Die Texte habe ich auch geschrieben, außerdem sind tolle Musiker dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
Schauspieler Ingo Naujoks: „Der Beetle ist aus der Pubertät raus und hat jetzt Charakter.“

Erwachsen ist er geworden, der neue Beetle von Volkswagen. Der Wagen ist größer, geräumiger, nicht mehr ganz so rund und niedlich. VW-Marketing-Experten nennen den Beetle „männlich“. Dass sich auch Frauen darin wohl fühlen, davon überzeugte sich WAZ-Redakteurin Claudia Jeske bei der Fahrpräsentation in Berlin.

mehr