Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Seniorenheim: VW-Azubis gestalteten Wohnbereich

Volkswagen Seniorenheim: VW-Azubis gestalteten Wohnbereich

Das ist eine schöne Geste: Zwei VW-Auszubildende aus Wolfsburg haben einen Wohnbereich des Seniorenwohn- und Pflegeheims der AWO in der Goethestraße mitgestaltet. Die angehenden Fahrzeuglackiererinnen Lisa Gralow und Anna Rubach (beide 20) verzierten die Motorhaube eines Golf VII mit einer Silhouette der Stadt Wolfsburg.

Voriger Artikel
Wolfsburger Duo kam gut ins Ziel
Nächster Artikel
Sand im VW-Getriebe - doch Volkswagen steht im Vergleich glänzend da

AWO-Seniorenheim in der Goethestraße: Die VW-Auszubildenden Lisa Gralow und Anna Rubach (re.) gestalteten eine Golf-Motorhaube für den Wohnbereich.

Zudem trugen sie auf einer Metalltafel Motive aus der Volkswagen Kampagne „Think Blue.“ mit Wasserlacken und Pinseln auf. Beide Kunstwerke wurden kürzlich von Heiko Gintz, Leiter der Berufsausbildung, zusammen mit den jungen Künstlerinnen an Christoph Grölz, Leiter des AWO-Heims, übergeben.

„Unsere beiden Auszubildenden haben hervorragende handwerkliche Arbeit geleistet. Wir freuen uns, dass diese Motive das Wohnumfeld der Bewohnerinnen und Bewohner bereichern“, sagte Gintz. Grölz dankte: „Das sind wirklich zwei tolle Kunstwerke. Sie stehen für Wolfsburg.“ Viele der Bewohner seien ehemalige Volkswagen-Mitarbeiter und hätten noch immer eine enge Bindung zu ihrem Unternehmen.

Gralow und Rubach hatten sich durch besondere Leistungen für das Projekt empfohlen. Daran arbeiteten sie zwei Wochen lang täglich bis zu vier Stunden. Zur Umsetzung ihres Entwurfs erstellten sie am Computer eine Übertragungsfolie, die sie auf die Motorhaube klebten und anschließend lackierten. Jetzt trägt die Motorhaube die Stadtsilhouette von Wolfsburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel