Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schon erfolgreicher als der Käfer: VW verspricht Hightech für neuen Passat

Volkswagen Schon erfolgreicher als der Käfer: VW verspricht Hightech für neuen Passat

Mit mehr als 22 Millionen verkauften Fahrzeugen ist der Passat für Volkswagen eines der wichtigsten Modelle. Im Spätherbst geht die achte Passat-Generation seit der Markteinführung im Jahr 1973 an den Start. Für das neue Mittelklasse-Modell verspricht VW-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer jede Menge Hightech.

Voriger Artikel
Tor Sandkamp: Parkpalette für 495 Autos
Nächster Artikel
Riesiges Plakat am VW-Hochhaus

Erfolgsmodell Passat: VW-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer (r.) gab einen ersten Ausblick auf die achte Generation. Bislang hat VW nur eine Skizze veröffentlicht (r.u.).

Das Medieninteresse am neuen Passat ist bereits riesig, obwohl es noch keine Bilder gibt und das Auto seine Weltpremiere erst am 3. Juli in Wolfsburg feiern soll. Seit gestern informieren sich im VW-Werk rund 150 Journalisten aus ganz Europa und China an insgesamt drei Tagen über die technischen Neuheiten des Wagens.

„Der Passat hat den Weg in die Premiummarken-Welt beschritten“, sagte Neußer gestern und versprach „ein kleines Oberklassenfahrzeug“. Neue Motoren mit mehr Leistung und weniger Verbrauch, mehr Assistenzsysteme, die nächste Generation an Infotainment und eine leichtere Karosserie sollen die Kunden locken. Erstmals wird es den Passat auch mit Plug-In-Hybrid-Antrieb geben.

Wie wichtig der Passat für Volkswagen ist, zeigt auch diese Zahl: 2013 liefen weltweit mehr als 1,1 Millionen Passat von den Bändern, darunter die Schwestermodelle für den chinesischen Markt. Im vergangenen Jahr feierte der Passat zudem einen stillen Erfolg: Er überholte den legendären Käfer, der in seiner Geschichte rund 21,5 Millionen Mal gebaut wurde. Mehr Autos verkaufte VW nur vom Erfolgsmodell Golf. „Im Jahre 2018 wollen wir der erfolgreichste Automobilhersteller der Welt sein“, sagte Neußer, „auf dem Weg dahin ist der Passat natürlich eines der Kernfahrzeuge.“

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel