Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Riesen-Kran hievte das neue VW-Logo aufs Markenhochhaus

Volkswagen Riesen-Kran hievte das neue VW-Logo aufs Markenhochhaus

Das war Millimeterarbeit: Ein gigantischer Kran hievte gestern Nachmittag das runderneuerte VW-Emblem aufs Markenhochhaus. Hervorstechendste Neuerung: 3-D-Optik und LEDs statt Leuchtstoffröhren.

Voriger Artikel
Umbau bei VW: Betriebsratschef erwartet auch Jobabbau
Nächster Artikel
VW-Konzern festigt Verkaufsplus

7,5 Tonnen schwer und mit LED-Beleuchtung: Ein riesiger Kran hievte das neue VW-Logo gestern aufs Markenhochhaus. Das „Think New“-Emblem, das zwischenzeitlich auf dem Gebäude prangte, wurde zuvor abgebaut.

Quelle: Roland Hermstein

Damit sich niemand unnötige Sorgen macht: Das VW-Emblem bleibt das VW-Emblem und ist auch auf den ersten Blick sofort wieder zu erkennen. Weiße Schrift auf blauem Grund, auch die bereits bekannten Buchstaben V und W haben die Frischzellenkur überdauert.

Millimeterarbeit: Ein riesiger Kran hievte das runderneuerte VW-Emblem auf das Markenhochhaus.

Zur Bildergalerie

Allerdings: Nach rund 20 Jahren habe für das weltbekannte VW-Zeichen eine „dringende Erneuerung“ angestanden, erklärte ein VW-Sprecher. Und so wurde das alte Logo letzte Woche vom Dach des erst Mitte September nach zweijähriger Umbauzeit wieder eröffneten Markenhochhauses geholt, zwischendurch zierte die Botschaft „Think New“ das Dach - dieses Logo, das für die neue Ausrichtung der Marke Volkswagen stehe, solle künftig an einem repräsentativen Ort weitere Verwendung finden, hieß es.

In den letzten Tagen dann wurde das neue Logo ordentlich aufgehübscht, und in neuer, modernener Optik ging es gestern zurück aufs Hochhausdach. Ein mächtiger Kran hob die schwere Last an, ein zweiter kleiner Kran half zunächst beim Ausbalancieren am Boden. Um 16.12 Uhr wurde das Logo erstmals angehoben, zur Ausrichtung nochmals abgesetzt, schwebte dann an starken Seilen durch die Luft und erreichte um 16.30 Uhr seinen Standort in luftiger Höhe. Wenige Minuten später war auch die Verankerung erfolgt, die Kranseile wurde gelöst. Ein Dutzend Journalisten verfolgten das Spektakel vom Boden aus, vier Fernsehteams drehten Bilder - NDR, ZDF, Sat.1 und RTL ließen sich das Spektakel auf dem Werksgelände nicht entgehen. Und als es dämmerte, wurde auch die Beleuchtung eingeschaltet: Erstmals strahlte gestern das neue VW-Logo am Wolfsburger Abendhimmel.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell