Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Rekord: VW-Belegschaft spendet 460.000 Euro

Volkswagen Rekord: VW-Belegschaft spendet 460.000 Euro

Mit dem Rekordbetrag von 460.000 Euro unterstützt die Volkswagen-Belegschaft aus Wolfsburg in den nächsten Wochen soziale Einrichtungen in der Region. „Wir freuen uns riesig, dass das hohe Spendenaufkommen aus dem vergangenen Jahr keine einmalige Sache war“, sagt VW-Betriebsrat Klaus Wenzel.

Voriger Artikel
VW-Skandal: Keine ernsthaften Risiken für Niedersachsen
Nächster Artikel
Unternehmer fordern Solidarität mit Volkswagen

Rekord: Mit 460.000 Euro unterstützt die VW-Belegschaft in den nächsten Wochen soziale Einrichtungen in der Region.

„2015 haben wir erneut den Rekord von 2014 einstellen können. Dafür sagen wir allen Spendern in der Belegschaft ein herzliches Dankeschön“, so Wenzel.

Nach aktuellem Stand werden diesmal 37 Einrichtungen mit Spenden bedacht. Darunter sind zum Beispiel der Wolfsburger Verein für Jugendförderung „Starthilfe“ und die vergleichbaren Projekte „Kleine Kinder immer satt“ und „Kinder brauchen Zukunft“ im Landkreis Gifhorn sowie die „Starthilfe“ in Helmstedt.

Geplant sind außerdem vier Fahrzeugspenden für Selbsthilfegruppen und Behinderteneinrichtungen. Auch die Behinderteneinrichtung „Der Hof“ in Isenbüttel und der Verein „Wolfsburg hilft“, der Stammzellenspender für Leukämiepatienten sucht, werden bedacht. Wenzel: „Gemeinsam mit der Unternehmensseite haben wir im Sozialausschuss vereinbart, wer diesmal mit einer Belegschaftsspende rechnen kann.“

Die Volkswagen-Belegschaftsspende sucht Beschäftigte, die mithelfen und spenden wollen. Auf der Betriebsratsseite im Volkswagen-Portal gibt es ein Spendenformular und eine Broschüre zum Herunterladen. Nähere Infos zur Belegschaftsspende bei Axel Gloerfeld, Telefon 05361/924436, E-Mail: Axel.Gloerfeld@Volkswagen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell