Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rechtsanwalt: Zehn Testfahrer wollen sich bei VW einklagen

Volkswagen Rechtsanwalt: Zehn Testfahrer wollen sich bei VW einklagen

Zehn Testfahrer, die auf dem VW-Prüfgelände in Ehra-Lessien als Werkvertrags-Beschäftigte bei Partnerfirmen arbeiten, haben einen Anwalt eingeschaltet und wollen für sich eine Anstellung im VW-Konzern einklagen. VW hatte eine Frist des Anwalts verstreichen lassen und den Vorwurf einer Beschäftigung über Scheinwerkverträge zurückgewiesen.

Voriger Artikel
Hagelschäden vermiesen VW August-Absatz in Deutschland
Nächster Artikel
60 neue Eiben am Presswerk

VW-Prüfgelände in Ehra-Lessien: Inzwischen haben zehn Testfahrer einen Anwalt eingeschaltet.

Quelle: Photowerk (mv/Archiv)

Rolf Geffken, Fachanwalt für Arbeitsrecht, vertritt nach eigenen Angaben inzwischen zehn Versuchsfahrer von verschiedenen Partnerfirmen auf dem Prüfgelände. „Acht meiner Mandanten fahren hauptsächlich für Audi, zwei fahren für VW“, sagte der Jurist.

Da sich Volkswagen auf seine Forderung, die betroffenen Werkvertrags-Beschäftigten im Konzern fest einzustellen, bislang nicht eingelassen habe, will der Anwalt nun rechtliche Schritte vor dem Arbeitsgericht in Braunschweig einleiten. „Innerhalb der nächsten zehn Tage sollen die ersten drei Klagen eingereicht werden“, erklärte Geffken.

Volkswagen hatte den Vorwurf, die betroffenen Mitarbeiter zum Schein in Werkverträgen zu beschäftigen, zurückgewiesen (WAZ berichtete). Man lege im Gegenteil großen Wert darauf, dass die sozialen Standards des Konzerns auch beim Einsatz von Partnerfirmen eingehalten werden. „Hinweise auf mögliche Verstöße nehmen wir ernst und gehen ihnen nach“, hieß es.

Allerdings gibt es erste Reaktionen auf die drohenden Klagen: In einer internen E-Mail, die der WAZ vorliegt, werden die Mitarbeiter eines Werkvertrags-Unternehmens aufgefordert, „aufgrund einer möglichen Grauzone“ die Waschkauen und Duschen auf dem Prüfgelände nicht mehr zu nutzen und die Spinde innerhalb von drei Wochen zu räumen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel