Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Produktion brummt: VW fährt Sonderschichten

Volkswagen Produktion brummt: VW fährt Sonderschichten

Im VW-Werk Wolfsburg stehen auch von April bis Juni viele Sonderschichten an. Arbeitsfrei bleibt der Brückentag nach Christi Himmelfahrt.

Voriger Artikel
Anwalt kritisiert „Klassenjustiz“
Nächster Artikel
Für den E-Up: Schüler entwickeln App

Golf-Produktion: Volkswagen fährt auch im zweiten Quartal des Jahres viele Sonderschichten im Werk Wolfsburg.

VW-Betriebsrat und Werkmanagement einigten sich gestern über die Fahrweise im zweiten Quartal des Jahres.„Wir haben weitergehende Forderungen des Unternehmens zurückgewiesen. Dem Betriebsrat ist es wichtig, die zusätzlichen Belastungen zu begrenzen“, sagte ein Sprecher des Betriebsrates. Man habe „einen akzeptablen Kompromiss zwischen den wirtschaftlichen Anforderungen und den Belangen von Kolleginnen und Kollegen gefunden“.

Fertigung 1 und angrenzende Bereiche (ML 2 und 3 – Golf): Sonderschichten jeweils samstags in Frühschicht am 5., 12. und 26. April, 3., 10., 17. und 24. Mai, 14., 21. und 28. Juni. Sonderschichten jeweils sonntags in Nachtschicht am 27. April, 25. Mai und 22. Juni.

Montagelinie 1 und angrenzende Bereiche (Tiguan): Sonderschichten jeweils sonntags in Nachtschicht am 6. und 13. April.

Fertigung 2/Lackiererei und Montage und angrenzende Bereiche (Tiguan/Touran): Sonderschichten jeweils samstags in Frühschicht am 26. April, 17. Mai und 21. Juni.

Karosseriebau Tiguan: Sonderschichten jeweils samstags am 5., 12. und 26. April, 17. Mai, 14., 21. und 28. Juni.

Brückentag nach Christi Himmelfahrt: Am Freitag, 30. Mai, herrscht im VW-Werk Arbeitsruhe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel