Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Porsche-Chef Müller in VW-Vorstand

Volkswagen Porsche-Chef Müller in VW-Vorstand

Porsche-Chef Matthias Müller zieht in den Vorstand des Volkswagen-Konzerns ein und erhält dort ein neu geschaffenes Ressort. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihrer heutigen Ausgabe.

Voriger Artikel
Auszeichnung: VW hat bestes Medienimage
Nächster Artikel
Bildungsrallye: 6000 Kilometer durch Afrika

Matthias Müller: Neuer Vorstandsposten im VW-Konzern.

Arbeitnehmerkreise des Stuttgarter Sportwagenbauers bestätigten der Deutschen Presse-Agentur gestern die Information. Ein Sprecher des Autobauers sagte, das Unternehmen kommentiere „Personalspekulationen“ generell nicht.

Laut Bericht erhält der 61-Jährige das Vorstandsressort Nummer neun im Volkswagen-Konzern und soll sich künftig federführend besonders um die Zusammenarbeit der Luxusmarken mit sportlichem Hintergrund kümmern. Die Personalie soll am Freitag nächster Woche in der VW-Aufsichtsratssitzung abgesegnet werden.

Müller ist seit Oktober 2010 Vorstandschef bei dem zu Volkswagen gehörenden Sportwagenbauer Porsche. Der Manager galt unter Beobachtern schon länger als Kandidat für einen Aufstieg in den Konzernvorstand.

Mögliche Ambitionen auf die Nachfolge als VW-Konzernchef hatte Müller erst kürzlich zurückgewiesen: „Ich bin kein potenzieller Nachfolger für Herrn Dr. Winterkorn.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell