Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Popstar Mark Forster holt seinen Nobel-Touareg ab

Wolfsburg Popstar Mark Forster holt seinen Nobel-Touareg ab

Wolfsburg. Wenn der Touareg reden könnte...: Popstar Mark Forster („Au Revoir“; „Flash mich“) holte sich am heutigen Dienstag in der Autostadt seinen neuen Touareg ab. Für ihn ist der pechschwarze Nobel-SUV aber mehr als ein Auto, eher ein rollendes Tonstudio: „Bevor ich einen Song veröffentliche, habe ich ihn schon eine Milliarde Mal im Touareg gehört“, berichtete der 32-jährige Pfälzer gestern bei der Fahrzeugübergabe.

Voriger Artikel
Teststrecke wird 50 - Erweiterung zum Geburtstag?
Nächster Artikel
Golf-Produktion läuft Mittwoch wieder an

Autostadt: Francesco Forte, Leiter des Kunden-Centers, übergab den Touareg an Mark Forster.

Quelle: Britta Schulze

Die Motorisierung des V6 TDI ist ihm „eigentlich egal“, so der Sänger. „Ein vernünftiges Radio ist wichtiger!“ Denn: Aufnahmen, die Mark Forster im Tonstudio macht, zieht er sich prinzipiell aufs Handy und spielt sie immer wieder im Auto ab - als VW-Markenbotschafter fuhr bis gestern ebenfalls einen Touareg. So entstand übrigens auch die Endversion seiner neuesten Single „Chöre“ - eine Kooperation mit den Harlem Gospel Singers in New York. „Sie erscheint Anfang November“, verriet Forster. Schon vorher - Mitte Oktober - kommt der Film „Trolls“ in die Kinos. „Da war ich als Synchronsprecher gefragt“, so Forster. „Im Original spricht Justin Timberlake die Figur.“

Am heutigen Dienstag besuchte der „deutsche Timberlake“ (Forster) das VW-Werk, war ganz beeindruckt: „Unglaublich, aus wie vielen kleinen Einzelteilen so ein Auto gebaut wird - und dann auch noch fährt! Wobei: Wer soll all die Autos fahren, die hier gebaut werden?“

Beeindruckt waren auch die VW-Mitarbeiter, die den Promi während seiner Werkstour erkannten: „Das ist doch...der Mark Forster!“ Auch bei der Touareg-Übergabe im Kunden-Center der Autostadt wurde der Promi unzählige Male fotografiert. Am Ende des Tages freute er sich, endlich in seinen Touareg steigen zu können: „Ich fahre gerne und viel Auto. Manchmal auch über Feldwege.“ Dabei hört er seine Songs...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell