Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Online-Dienste: VW vernetzt das Auto mit dem Smartphone

Volkswagen Online-Dienste: VW vernetzt das Auto mit dem Smartphone

Früher war es der eigene Führerschein, heute gelten bei der Jugend angesagten Smartphone. Diese Entwicklung greifen Autohersteller nun auf - allen voran VW. „Connectivity“ heißt das Zauberwort, unter dem die technischen Entwickler in Wolfsburg versuchen, zwischen Mobiltelefonen, Apps und Auto eine Vernetzung zu schaffen.

Voriger Artikel
Halbzeit der VW-Werksferien: „Mannschaft macht tollen Job“
Nächster Artikel
Erfolgsmodell: Passat feiert 40. Geburtstag

Zukunftsaufgabe: Volkmar Tanneberger (kl. Foto), Leiter Elektrik und Elektronikentwicklung bei VW, arbeitet mit seinem Team an der Vernetzung von Auto und Smartphone.

„Wir müssen uns in diesem Bereich erweitern, um vielseitiger zu werden“, beschreibt Volkmar Tanneberger, Leiter Elektrik und Elektronikentwicklung bei VW, die aktuelle Mission. Für ihn und sein Team stellt das Smartphone die natürliche Verbindung für den Kunden in das Internet dar. Darum wird das Mobiltelefon künftig in die Autos von VW mit eingebunden: In einer so genannten „Connectivity-Box“ wird das Handy mit einer Dachantenne des Autos und so mit dem Internet verbunden.

Um die Funktionen des Telefons im Auto optimal ausnutzen zu können, bedient sich VW einer ausgefeilten Technolgie, dem Mirror-Link: Das Smartphone kann damit, wie das Navigationssystem, über den Bildschirm im Auto gesteuert werden. Damit kann der Fahrer auf sämtliche Dienste, Musik oder Apps direkt im Wagen zurückgreifen. Möglich werden problemlose Navigations-Updates bei neuen Straßen oder der Zugriff auf Streetview; außerdem stehen zum Beispiel aktuelle Informationen zu Benzinpreisen und Öffnungszeiten von Parkhäusern sowie Wetterberichte ständig zur Verfügung. VW will künftig auch eigene Apps entwickeln.

Die Grundlage für diese Neuerung im Auto bildet der „Modulare Infotainment Baukasten (MIB)“. Ab 2014 soll es losgehen.

wms

Voriger Artikel
Nächster Artikel